Graffiti-Aktion und Stelzenläufer bei der Langen Nacht der Kultur

Cash for Culture

Jugendkulturfonds Bremerhaven

Ein Konzert organisieren? Aquarellmalerei lernen? Eine Stadtrallye planen? In einem Workshop lernen, was Dich wirklich interessiert?

Du hast Lust auf Kunst- und Kultur, nur das Geld fehlt?

Du bist zwischen 14 und 23 Jahren alt?

Du lebst in Bremerhaven und umzu?

Der Jugendkulturfonds Cash for Culture ist ein Fördertopf für junge Menschen mit guten Ideen. Wir fördern Dein Projekt mit bis zu 1000€ - easy!

Ihr könnt den Antrag alleine oder als Gruppe stellen, wir beraten Dich/Euch und helfen mit allen bürokratischen "Hürden".

Ein Antragsformular gibt´s hier(Word 35,1 KB)

Hier findet Ihr die Richtlinien, nach denen die Förderung vergeben wird:

Richtlinien: Jugendkulturfonds Cash for Culture(PDF 191,2 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)

Infos und Fotos zu den bereits geförderten Projekten gibt es weiter unten zu entdecken!

Für Fragen und Ideen ist Annika Jaeger (siehe Kontakt) gerne für Euch da!

 

Anschrift

Kulturamt Bremerhaven

Kontakt

Annika Jaeger
 0471 5902966
 cash4culture@magistrat.bremerhaven.de

November 2018//Sticker-Workshop

Im Zuge eines 2-tägigen Workshops bekommen die Teilnehmer*innen die Möglichkeit unter Anleitung Sticker zu gestalten. Die Gruppe wählt welche Sticker in den Druck gehen soll und kann diese im Anschluss verkleben.

November 2018//Modekollektion

Die Kollektion „ATTENTION“ besteht aus 50% Kostümen und 50% Alltagskleidung. Für die 15-20 Silhouetten orientiert sich der Künstler thematisch an auffälligen Objekten und Materialen.

Dezember 2018//Aquarell-Workshop

Kinder und Jugendliche werden in die Thematik der Aquarell-Malerei eingeführt und können selbst kreativ tätig werden. Die fertigen Produkte werden im Anschluss gegenseitig präsentiert.

August 2019//Found Footage Film

Aus alten Aufzeichnungen des ehemaligen öffentlichen Kanals soll ein ca. 20 Minuten langer Film entstehen. Im Zuge der Recherche-Arbeit und der Sichtung des Filmmaterials werden zu dem VHS-Kassetten digitalisiert und so für nachfolgende Interessierte leichter zugänglich gemacht. 

Den fertigen Film gibt es hier zu sehen.

September 2019// Gar kein Beton

Als zentraler Punkt einer Fotoreihe soll aus Beton ein parking block gegossen werden. Die entstandenen Bilder werden in der Bgm. Smidt Straße ausgestellt und zusätzlich in einem kostenlosen Zine abgedruckt.

September 2019//Freisinn

Gemeinsam mit zwei anderen Jugendlichen plant die Antragstellerin eine im November 2019 stattfindende Ausstellung in der Galerie Goethe 45. „Freisinn“ ermöglicht eine Sichtbarkeit der jungen künstlerischen Szene Bremerhavens und regt durch ihren Interaktiven Anteil zum kreativ werden an.

September 2019//Kreativ-Workshop

In dem vom Jugendwerk der AWO organisierten Pop-Up Store „Stay Strong – du bist nicht alleine“ wird ein kreativ Workshop durchgeführt. Bei dem Workshop können die Teilnehmer*innen Hoodies, Shirts und Beutel frei gestalten und diese im Anschluss behalten.

November 2019//title.

Zusätzlich zum monatlich erscheinenden Newspaper „title.“ Soll es im Dezember zu jedem Heft Sticker und einen Kunstdruck geben. Das Vorhaben unterstützt die Sichtbarkeit des jungen Künstlers im Stadtkontext und ermöglicht ihm, sein Netzwerk und seine Bekanntheit zu erweitern.

Juli 2020//Bau einer Stadtgartenbank

Aus Paletten und Holz soll eine mobile Stadtgartenbank gebaut werden, die frei im Stadtraum stehen kann und dort als optische Attraktion und Verweilmöglichkeit, Orte belebt. Die Holzkonstruktion besteht aus Sitzbereichen und bepflanzten Flächen, so dass man sich direkt in ein kleines Stückchen Garten setzen kann, mitten in der Stadt.

Juli 2020//Kurzfilm: „Allein“

Die Filmidee des Kurzfilms „Allein“ behandelt eine junge Frau, die in eine neue Stadt zieht und dort nach Personen mit ähnlichen Erfahrungen zu den Themen Neusein, Ankommen und Alleinsein sucht. Der Film soll insbesondere die Thematik des Alleinseins ent-stigmatisieren und den Zuschauenden eine neue Sicht ermöglichen. Der Film wird in Bremerhaven gedreht und zeigt das Leben und die Erfahrungen junger Personen in dieser Stadt.

August 2020//Open-Air Konzert im Beet

Im September 2020 spielt ein Duo aus Hamburg ein Konzert auf dem Zollinlandplatz. Durch das Projekt werden Künstler*innen in Corona Zeiten finanziell unterstützt, darüber hinaus präsentiert es Bremerhavens junge Szene und seine individuellen Kulturorte auch überregional.

August 2020//Sonnensegelworkshop

Voraussichtlich wird im Sommer 2021 ein Workshop auf dem Zollinlandplatz stattfinden, bei dem zwei Sonnensegel entstehen sollen. Die Idee, Sonnensegel zu gestalten, verbindet künstlerisches Tun mit der Teilhabe an einem Projekt der Gestaltung des öffentlichen Raums. Die fertigen imprägnierten Sonnensegelspenden dann an sonnigen Tagen Schatten und ggf. auch etwas Schutz vor Regen.

August 2020// Kurzfilm: „flüchtige Begegnungen“

„Die Einsamkeit im Kontext von Flucht und einer Ankunft in einem Leben zwischen zwei Welten“ ist das Leitthema des Kurzfilmes den vier Student*innen der Hochschule mit Unterstützung von Cash for Culture Mitteln produzierten.

September 2020//anners - das Tabu-Magazin 

Im Rahmen einer Seminararbeit des Studiengangs „Digitale Medienproduktion“ wird das Magazin anners, in dem Tabuthemen wie Tod, psychische Krankheiten, Alkoholismus, Obdachlosigkeit thematisiert werden, veröffentlicht. Die Texte hinterfragen und zeigen Menschen und Situationen ohne despektierlich und/oder anmaßend zu sein. Gedruckte Ausgaben des Magazins werden für alle Bürger*innen zugänglich an gut genutzten Orten in Bremerhaven kostenfrei ausliegen.

Oktober 2020//Pop-Up-Shop Skatekunst

In dem Pop-Up Store, der wie ein Skateshop aufgebaut, werden bildende Kunst und Skateszene verbunden. Individuell designte Skateboards und Kleidung können angeschaut und gekauft werden. Im Vordergrund steht die künstlerische Auseinandersetzung zwischen Kunst und Sport, die Anerkennung der Skateszene als kulturell interessierte und aktive Gruppe und die kreative Umsetzung der Eindrücke aus dem urbanen Bewegungsraum der Skater*innen.

März 2021//2nd Hand Fashion Zine

Im Rahmen des Studiengangs Digitale Medienproduktion wollen drei Student*innen ein Zine veröffentlichen, welches die Möglichkeiten und die Nachhaltigkeit von 2nd-Hand Mode aufzeigt. In Zusammenarbeit mit Bremerhavener Second-Hand-Läden wird mit Fotoaufnahmen gezeigt, wie modisch und individuell Second-Hand-Mode getragen werden kann. Zudem bietet das Zine eine kostenfreie Werbe- und Darstellungsmöglichkeit für Bremerhavener Geschäfte und thematisiert das Thema Kleidungsüberproduktion.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben