Griese, Angelika

Schriftstellerin

Angelika Griese wurde 1949 in Bremen geboren. Sie arbeitete 10 Jahre als Galeristin in Bremen, später als Betriebswirtin in der Jugend-, Obdachlosen- und Altenhilfe. Seit 1995 veröffentlichte sie zahlreiche Kurzkrimis, Geschichten und Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien.2007 erschienen ihr Bremen- Kriminalroman „Mord nach Kohl und Pinkel“ und „Mörderische Weibsbilder-Böse Gutenachtgeschichten“.

2009 der Bremerhaven-Kriminalroman: „Freiwildzone“. Weitere Bremerhaven Kurzkrimis: „Aal-Uwe“ und „Stickelmann sieht rot“„Hanna“ auf der CD: „Bremerhavener Weihnachten 2009“ gelesen von Susanne Schwan. Eine Leiche zum Dinner: Angelika Griese schreibt und inszeniert Kriminalfälle, die eine Theatergruppe während eines 3-Gänge-Menüs in Restaurants aufführt. Die Gäste sind mittendrin im Geschehen. Wer gut beobachtet hat, gut kombinieren kann, den Mörder und sein Motiv errät, ist der Gewinner und erhält eine Belohnung. Es ist auch möglich, ein Krimi-Dinner für eine private Party zu buchen. Auf Wunsch, können die Gäste die Rollen übernehmen. Angelika Griese schreibt nach entsprechenden Informationen des Gastgebers den Gästen die Rollen „auf den Leib“. Angelika Griese lebt und arbeitet seit 2006 als freie Autorin in Bremerhaven.

Mitglied in den Autorengruppen: „Mörderische Schwestern“ , „SYNDIKAT“ und im Literaturhaus Bremen.

Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Alsenstraße 19a
27572 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

Alsenstraße 19a
27572 Bremerhaven

Kontakt

Angelika Griese
 0471 9716030
 Angelika.Griese@t-online.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben