Freundeskreis Deutsches Auswandererhaus e. V.

Der Freundeskreis Deutsches Auswandererhaus wurde im Jahre 1985 von interessierten Bürgern unter dem Namen Förderverein Deutsches Auswanderermuseum als private Initiative gegründet. Er tritt dafür ein, dass in dem ehemals größten kontinentaleuropäischen Auswandererhafen ein Museum errichtet wird, dass der regionalen, nationalen sowie der internationalen Dimension historischer und aktueller Migrationen Rechnung trägt, den neuesten Stand der Wanderungsforschung reflektiert, aktuelle Debatten um Migration, Inter-kulturalität und Integration berücksichtigt und modernen museumspädagogischen und kulturtouristischen Ansprüchen
genügt.
Unsere Initiativen fanden im In- wie auch im Ausland ein positives Echo. Dazu gehörten die Gründungsmitgliedschaft in der Association of European Migration Institutions (AEMI) und Kontakte zum Einwanderungsmuseum Ellis Island (New York); ferner wurde im Jahre 2000 die Jahrestagung der Society for German-American Studies (SGAS) in Bremerhaven durchgeführt.
Aktivitäten des Vereins:

  • Veröffentlichungen, Vorträge, Ausstellungen, Tagungen und überregionalen Öffentlichkeitsarbeit in Europa und den überseeischen Einwanderungsländern
  • Forschung zur Migrationsgeschichte
  • Hilfe bei familiengeschichtlichen Anfragen.
Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Auf dem Reuterhamm 22
27576 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

Auf dem Reuterhamm 22
27576 Bremerhaven

Kontakt

 0471 4 90 96
 0471 4 19 02 89

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben