Amt für Menschen mit Behinderung

Logo Seestadt-Bremerhaven »Der Magistrat«: Blaue Kogge mit Fisch auf weißem Grund
Marker Icon SchattenMarker Icon
Stadtplanausschnitt
Stadtplanausschnitt
 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Stellvertretende Amtsleitung:

Dominik Schröder
 0471 590-2257
 Dominik.Schroeder@magistrat.bremerhaven.de

Inklusionsbeiratssitzung

Folgende Termine sind geplant:
13.11.2018

  1. Kriegshinterbliebenenfürsorge, Kriegs- und Wehrdienstbeschädigte
    Hinweis: Die Bearbeitung findet jetzt in Bremen statt.
     
  2. Kommunaler Behindertenbeauftragter
    Lars Müller
    Amtsleitung
    Zimmer 2.44
     0471 590-2454
     0471 590-2141
     Lars.Mueller@magistrat.bremerhaven.de
     
  3. InSpo – Inklusion in Sport
    Was:  InSpo ist ein Modelprojekt des Landes Bremen
    Ziel:   Das Ziel ist die Inklusion von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des Sports, zum Beispiel in Sportvereinen oder Schulen, im Breitensport und Leistungssport auf der Grundlage der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) zu fördern.
    Wie:
    1. Durch Beratung und Unterstützung bestehender und neuer Angebote
    2. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    3. Zusammenarbeit mit Sportvereinen, Schulen, Behinderteneinrichtungen, Interessenvertretungen und Selbsthilfegruppen sowie dem Inklusionsbeirat
    4. Begleitung von Angeboten und Veranstaltungen
    5. Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Bremerhaven

      Bis Wann:  Das Projekt läuft Ende Dezember 2018 aus.
      Kontakt: Maleike Schubert, Amt für Menschen mit Behinderung, Barkhausenstraße 22, 27568 Bremerhaven
      Zimmer 2.46
       0471 590-2360
       0471 590-2141
       Maleike.Schubert@magistrat.bremerhaven.de
       
  4. Inklusionsbeirat Bremerhaven (IBB)
    Vorsitzende Heima Schwarz-Grote
     0471 590-2454
     Amtfuermenschenmitbehinderung@magistrat.bremerhaven.de

Informations- und Schulungsveranstaltungen des Amtes für Versorgung und Integration Bremen sowie des Amtes für Menschen mit Behinderung für das 2. Halbjahr 2018(PDF 713,6 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Ortsgesetz über den Inklusionsbeirat der Stadt Bremerhaven (OG IBB)(PDF 272,0 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Teilhabeplan für die Stadt Bremerhaven zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention(PDF 982,6 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Master Evaluation 2016(PDF 743,9 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Gesamt Evaluation mit Nachtrag(PDF 1,9 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

@AktionMensch und @MicrosoftPolitik suchen deine Idee! Welche technologische Entwicklung könnte unseren Alltag barrierefreier machen? Wofür braucht es schon lange eine digitale Lösung? Mach mit – und mit ein bisschen Glück wird deine Idee im Herbst von Software-Entwicklern umgesetzt.  https://www.aktion-mensch.de/neuenaehe/mitdenker-gesucht

Das Behindertensportfest war trotz der Witterungsverhältnisse wieder klasse. Wir danken allen erfolgreichen Teilnehmern, Helfern und Betreuern für die Mitgestaltung diese schönen Tages.

Befragung zum Thema Inklusion und Sport in Bremerhaven

Das Amt für Menschen mit Behinderung führt im Rahmen des MIA-Projektes (Mehr Inklusion für Alle) eine Befragung zum Thema Inklusion und Sport in Bremerhaven vom 30.04.18 bis 21.05.18 durch. Mehr Inklusion für Alle ist ein Projekt des Deutschen Behindertensportverbandes und wird von der Aktion Mensch Stiftung gefördert. Ziel des Projektes ist die Sportlandschaft in bundesweit 10 Modellregionen inklusiver zu gestalten.

Anhand der Ergebnisse der Befragung sollen die Wünsche und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen sowie der Sportvereine in Fragen der Inklusion ermittelt und Maßnahmen ergriffen werden.

Die Befragung ist selbstverständlich freiwillig und anonym.

Es stehen drei Fragebögen zur Auswahl:

Zusätzlich können folgende Druck-Versionen der Fragebögen hier heruntergeladen werden:

Fragebogen für Menschen mit Behinderung in Alltagssprache(Word 3,3 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Fragebogen für Menschen mit Behinderung in Alltagssprache und Großdruck(Word 3,3 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Fragebogen für Menschen mit Behinderung in Einfacher Sprache(Word 3,3 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

für Ansprechpartner und andere Akteure in Alltagssprache(Word 3,3 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Für Rückfragen steht Frau Schubert gerne zur Verfügung:

Maleike Schubert
Amt für Menschen mit Behinderung
InSpo – Inklusion im Sport und
MIA – Mehr Inklusion für Alle
 0471 590 2360
 0471 590 2141
 Maleike.Schubert@magistrat.bremerhaven.de

MIA-Modellregionen stehen fest(PDF 461,1 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0« (CC BY-NC-SA 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Pressemitteilung zum MIA-Projekt

MIA-Unter-Webseite für Bremerhaven

Obwohl ein Anruf in einer Notsituation immer noch am schnellsten geht, gibt es auch die Möglichkeit für ein Notruf-Fax und eine Notruf-SMS.

Die Ortspolizei informiert unter folgenden Link https://www.polizei.bremerhaven.de/index.php/faq-notruf-110.html.wie ein Notruf-Fax und eine Notruf-SMS für Menschen mit Behinderung funktioniert und was alles in einem Notruf stehen muss. Ein Notruf-Fax-Vordruck kann dort auch herunterladen werden.

Veröffentlichungen nach dem Bremer Informationsfreiheitsgesetz