Symbolbild Corona

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf die häufigsten Fragen zu den gesundheitlichen Auswirkungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie immer aktuell auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

Die Stadt Bremerhaven hat für die Bremerhavener Bürgerinnen und Bürger E-Mail-Adressen angelegt, unter denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchen, zeitnah Ihre Fragen zu beantworten. Senden Sie hierfür einfach eine E-Mail an:

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Am 27. Dezember sind die Impfungen gegen das Coronavirus deutschlandweit angelaufen. Welche Reihenfolge gilt, bis ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht? Wie sicher ist die Impfung? Die wichtigsten Fragen und Antworten hat die Bundesregierung auf einer Webseite zusammengefasst: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung.

Allgemeine Fragen und Antworten rund um das Thema Corona finden Sie hier: Zusammen gegen Corona - Ihre Fragen - unsere Antworten.


Bitte beachten Sie, dass Ihre Anfragen auch durch das im Auftrag der Stadt Bremerhaven handelnde Werksarztzentrum Fischereihafen (Am Lunedeich 115, 27572 Bremerhaven) bearbeitet werden können. Die Verarbeitung sowie die Weitergabe Ihrer Anfragen ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) i-V.m. Art. 9 Abs. 2 lit. i) DSGVO i.V.m. § 3 Infektionsschutzgesetz (IfSG) rechtmäßig.

Unten auf dieser Seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Maßnahmen, Angeboten und Hilfen der Stadt Bremerhaven.

Frage: Wie kann ich die Agentur für Arbeit und das Jobcenter in Bremerhaven erreichen?

Antwort: 

Jobcenter Bremerhaven:

Informationen zu aktuellen Erreichbarkeit finden Sie unter www.jobcenter-bremerhaven.de

Agentur für Arbeit in Bremerhaven:
Informationen zur aktuellen Erreichbarkeit finden Sie unter Arbeitsagentur vor Ort.

Frage: Sind die Bäder in Bremerhaven geöffnet?

Antwort: Ja, seit dem 21.06.2021 dürfen alle Bäder wieder geöffnet werden.  Aktuelle Informationen der Bremerhavener Bäder finden Sie unter http://www.baeder-bhv.de.

Frage: Sind Behindertenwerkstätten in Bremerhaven geöffnet?

Antwort: Anerkannten Werkstätten für Menschen mit Behinderungen nach § 219 Absatz 1 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (Werkstätten) sind geöffnet. Es kann allerdings zu Einschränkungen kommen. Bitte erkundigen Sie sich vor Ort bei der entsprechenden Einrichtung über die jeweils aktuellen Öffnungen.

Frage: Haben die Behörden in Bremerhaven geöffnet?

Antwort: Ja, wir haben für Sie die wichtigsten Informationen über die aktuelle Situation der Stadtverwaltung und des Finanzamtes zusammengestellt:

 

Stadtverwaltung

Seit dem 01.02.2021 wird das Tragen von medizinischen Gesichtsmasken (OP-Maske oder FFP2 Maske) vorgeschrieben.

Die Stadtverwaltung Bremerhaven ist unter Berücksichtigung des Infektionsschutz für den Besuchsverkehr geöffnet. 

Bis auf Weiteres finden im Gesundheitsamt keine Belehrungen nach Infektionsschutzgesetz (§ 43 IfSG) statt. Nähere Informationen finden Sie hier

 

Finanzamt

Die Bremer Finanzämter sind unter Berücksichtigung des Infektionsschutes für den Besuchsverkehr geöffnet. Weitere Informationen finden Sie unter www.finanzen.bremen.de. Zur Vermeidung von Warteschlangen ist ein Besuch des Finanzamtes ausschließlich nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Frage: Kann ich in Bremerhaven in der aktuellen Situation heiraten?

Antwort: Ja. Bis einschließlich 19.07.2021 gelten folgende Regeln:

  1. An den standesamtlichen Eheschließungen im Trausaal können max. 47 Gäste (Ehepaar + 47 Gäste + Standesbeamter/in = 50 Anwesende) teilnehmen.
  2. Gäste sind Teilnehmende an der standesamtlichen Eheschließung, die weder Standesbeamtin/Standesbeamter noch das Brautpaar sind. Bei der Anzahl der Gäste werden Dolmetscher, Trauzeugen, Fotografen, Genesene, Geimpfte, Getestete etc. mitgerechnet. Sie können daher nicht zusätzlich teilnehmen.
  3. An den Außentraustandorten sind abhängig u.a. von der Größe des Trauortes jeweils eine unterschiedliche Anzahl an Gästen zugelassen. Auskunft geben die Außentraustandorte.
  4. Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren werden grundsätzlich als Gäste nicht mitgerechnet. Aufgrund besonderer örtlicher Gegebenheiten sind jedoch Einschränkungen möglich.
  5. Die Teilnehmenden der Eheschließung sind in eine Liste für eine eventuelle Kontaktverfolgung einzutragen bzw. registrieren sich durch die Luca-App.
  6. Die Trauzeremonie findet in einem kurzen, würdigen Rahmen statt.

Bitte setzen Sie sich bei weiteren Fragen mit dem Standesamt in Verbindung:

Telefonisch  0471 590-3051 oder  0471 590-2365 oder per E-Mail:  ehe@magistrat.bremerhaven.de

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Standesamt Bremerhaven

Frage: Durch die Corona-Krise entstehen für mein Unternehmen wirtschaftliche Risiken, die existenzielle Folgen haben können. Gibt es Unterstützung?

Antwort: Ja, weitergehende Informationen finden Sie unter Allgemeine Informationen / Corona-Hilfe für Unternehmen.

Frage: Wo finde ich Informationen für Reisende bzw. Reiserückkehrer?

Antwort: 

Informationen für Reiserückkehrer und zur Corona-Testpflicht des Bundeslandes Bremen (inkl. Seestadt Bremerhaven) können hier nachgelesen werden. 

Eine Auflistung der aktuellen Risikogebieten finden Sie auf der Seite des Robert Koch-Instituts unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html.

Fragen und Antworten bei Einreisen aus Risikogebieten finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums unter https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html.

Informationen zur Reise und Sicherheit von Ländern finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise.

Frage: Kann ich mich testen lassen, wie komme ich an einen Termin und was muss ich sonst noch beachten?

Antwort: Ja, Sie können sich testen lassen. Wir haben für Sie eine Übersicht über Testzentren zusammengestellt.

 

Frage: Kann ich in Bremerhaven Angehörige in den Kliniken besuchen?

Antwort: Unter besonderen Voraussetzungen (Besuchskonzept) dürfen seit dem 21.06.2021 Krankenhäuser von Besucherinnen und Besucher betreten werden. Die näheren Regelungen erfragen Sie bitte direkt beim jeweiligen Krankenhaus.

Frage: Für wen und wo gilt die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske?

Antwort: Eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske besteht:

  1. bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des Öffentlichen Personenverkehrs und den hierzu gehörenden Einrichtungen wie zum Beispiel Haltestellen und Bahnhöfe 
  2. bei dem Besuch einer Verkaufsstätte in geschlossenen Räumen, in sonstigen geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind sowie wenn laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100 000 Einwohner in der jeweiligen Stadtgemeinde überschritten wird, bei dem Besuch von Wochenmärkten nach § 67 der Gewerbeordnung und
  3. in den Innenräumen von Arbeits- und Betriebsstätten, einschließlich bei der Nutzung innerbetrieblicher Verkehrsmittel, mit Ausnahme der fahrzeugführenden Person, und innerhalb von Gebäuden von Einrichtungen des öffentlichen Dienstes und Behörden beim Betreten von Verkehrsflächen, wie etwa Eingangsbereich, Treppenhäuser, Flure und Aufzüge sowie beim Aufenthalt im Sanitärbereich und in Warteräumen.

 

Bitte beachten Sie zusätzlich evtl. weitere dazu ergangene Allgemeinverfügungen, die Sie unter Vorschriften (Corona) einsehen können. Zurzeit besteht eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske im medizinischen Bereich, in stationären Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und in der ambulanten Pflege.



Frage: Was ist eine medizinische Gesichtsmaske?

Antwort: Eine medizinische Gesichtsmaske ist eine OP-Maske oder eine Maske der Standards „KN95/N95“ oder „FFP2“.

Personen ab einem Alter von 16 Jahren erfüllen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung durch Tragen einer OP-Maske, einer Maske der Standards „KN95/N95“, „FFP2“ oder eines gleichwertigen Schutzniveaus (medizinische Gesichtsmaske); Atemschutzmasken mit Ausatemventil sind nicht zulässig. Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 15 Jahren können die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch durch Tragen einer textilen Barriere, die auf-grund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie, erfüllen; geeignet sind auch Schals, Tücher, Buffs, aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material selbst hergestellte Masken oder Ähnliches.

Inzidenzzahl:
Bitte beachten Sie, dass sich die Situation fortlaufend verändern kann. Berücksichtigen Sie bitte die aktuelle Berichterstattung und prüfen Sie ggf. dazu erlassene Allgemeinverfügungen der Stadt Bremerhaven unter "Vorschriften (Corona)". 

 

Frage: Welche Veranstaltungen sind zulässig?

Antwort: Abweichend von § 2 Abs. 2 Satz 1 der 27. CoronaVO sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 gleichzeitig anwesenden Personen erlaubt, soweit zwischen den teilnehmenden Personen ein Abstand von mindestens einem Metern eingehalten wird, wenn der Veranstalter oder die Veranstalterin eine technische Lüftung mit Frischluftzufuhr des Veranstaltungsraumes gewährleistet. Das Hygienekonzept muss eine Sitzplatzpflicht oder eine vergleichbare Regelung zur Einhaltung der Abstandsregeln vorsehen.
Abweichend von § 2 Absatz 2a der 27. CoronaVO sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen auch ohne Einhaltung des Mindestabstandes erlaubt, wenn eine gleichzeitige Anwesenheit von mehr als 150 Personen
ausgeschlossen
ist. Die weiteren Vorgaben des § 2 Absatz 2a der 27. CoronaVO gelten dabei entsprechend.

Abweichend von § 2 Abs. 2 Satz 1 und Absatz 2a der 27. CoronaVO sind kulturelle, sportliche oder sonstige Veranstaltungen unter freiem Himmel, die der Unterhaltung des Publikums dienen (Unterhaltungsveranstaltungen), mit bis 1000 gleichzeitig anwesenden Personen erlaubt, soweit zwischen den teilnehmenden Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten wird. Das Hygienekonzept muss eine Sitzplatzpflicht oder eine vergleichbare Regelung zur Einhaltung der Abstandsregeln vorsehen. Abweichend von § 2 Absatz 2a der 27. CoronaVO sind Unterhaltungsveranstaltungen unter freiem Himmel auch ohne Einhaltung des Mindestabstandes erlaubt, wenn eine gleichzeitige Anwesenheit von mehr als 250 Personen ausgeschlossen ist. Die weiteren Vorgaben des § 2 Absatz 2a der 27. CoronaVO gelten dabei entsprechend.

Inzidenzzahl:
Bitte beachten Sie, dass sich die Situation fortlaufend verändern kann. Berücksichtigen Sie bitte die aktuelle Berichterstattung und prüfen Sie ggf. dazu erlassene Allgemeinverfügungen der Stadt Bremerhaven unter "Vorschriften (Corona)".

 

Frage: Welche Kontaktbeschränkungen gelten in Bremerhaven?

Antwort: Zusammenkünfte sind

  • auf die Angehörigen von zwei Haushalten unabhängig von der absoluten Anzahl der Personen oder
  • auf zehn Personen (Kinder bis zu 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen, die diese aufgrund von Alter, Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder Behinderung benötigen, werden nicht eingerechnet)

beschränkt. Das Abstandsgebot aus der Coronaverordnung gilt für diese Zusammenkünfte nicht.

Frage: Was gilt für gastronomische Betriebe?

Antwort: Gastronomiebetriebe dürfen (ohne Sperrstunde) für den Publikumsverkehr mit der Maßgabe öffnen, dass der Betreiber oder die Betreiberin ein Schutzkonzept vorhalten muss, das für die Bewirtung von Gästen im Innenbereich vorsieht, dass bei einer Überschreitung der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 von 35 pro 100 000 Einwohner laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts in der jeweiligen Stadtgemeinde jeder Gast vor Betreten des Betriebs ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorzulegen hat; im Außenbereich gilt die Testpflicht bei einer Überschreitung der Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV‑2 von 50 pro 100 000 Einwohner laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts.

Inzidenzzahl:
Bitte beachten Sie, dass sich die Situation fortlaufend verändern kann. Berücksichtigen Sie bitte die aktuelle Berichterstattung und prüfen Sie ggf. dazu erlassene Allgemeinverfügungen der Stadt Bremerhaven unter "Vorschriften (Corona)".

Frage: Was ist im Sport erlaubt?

Antwort: In geschlossenen Räumen ist die Ausübung von Sport in Gruppen mit bis zu 20 Personen ohne die Einhaltung des Mindestabstands erlaubt. Sind mehr als 20 Personen im Raum, muss ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Personen eingehalten werden. Für Sportanlagen unter freiem Himmel gelten seit dem 21.06.2021 keinerlei corona-spezifischen Beschränkungen mehr.

Inzidenzzahl:
Bitte beachten Sie, dass sich die Situation fortlaufend verändern kann. Berücksichtigen Sie bitte die aktuelle Berichterstattung und prüfen Sie ggf. dazu erlassene Allgemeinverfügungen der Stadt Bremerhaven unter "Vorschriften (Corona)".

Frage: Sind die Seniorentreffpunkte geöffnet?

Antwort: Seit dem 01.06.2021 können die Seniorentreffpunkte Ankerplatz, Erst-Barlach-Haus, Grünhöfe und das Wulsdorper Seniorenhus mit Einschränkungen wieder öffnen.

Erforderlich für den Besuch ist ein negativer Coronatest, ein vollständiger Impfnachweis oder der Nachweis einer durch PCR-Test bestätigten, nicht mehr als sechs Monate zurückliegenden Infektion mit dem Coronavirus.