– ein deutscher Visual-Effects-Supervisor und mehr……

1986 bekam Engel den Förderpreis aus der Stiftung der Sparkasse Bremerhaven. 1997 gewann der deutsche Visual-Effect-Spezialist einen Oscar für seine Arbeit an Roland Emmerichs Action-Spektakel „Independence Day". Bereits ein Jahr später erhielt er das Bundesverdienstkreuz, und inzwischen ist er Honorar-Professor an der Hochschule Bremerhaven für das Fachgebiet Medienproduktion - und neuerdings Filmproduzent. Eine deutsche Karriere - noch eine. In Bremerhaven an der Waterkant hat Volker Engel, Jahrgang 1965, das Tüfteln gelernt, seine kindlichen Träumereien mit Lego-Steinen entwickelt und sich für Disneys Zeichentrickfilme interessiert. Seine erste gebrauchte Super-8-Kamera kaufte er von seinem Konfirmationsgeld. Engel lebt in Hollywood und macht dort Filme. Aus dem Nobody ist ein Somebody geworden.

Text: Marco Butzkus

Anrede

Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfeld