Umweltschutzamt/Wasserbehörde

Seestadt Bremerhaven, Der Magistrat
Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt
 

Wurster Straße 49
1. Obergeschoss
27580 Bremerhaven

Zum Stadtplan
Fahrplanauskunft VBN

Jörg Reinhold

Abteilungsleitung
 0471 590-2777
 0471 590-2981
 Joerg.Reinhold@magistrat.bremerhaven.de

Öffnungszeiten

Montag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Freitag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Aufgaben der Wasserbehörde

Aufgabe der Wasserbehörde ist u.a. der Schutz und die Überwachung der Gewässer im Gebiet der Stadtgemeinde Bremerhaven. Dieses umfasst:

  • die oberirdischen Gewässer (z. B. Gräben, Flüsse und Seen)
  • das Grundwasser
  • die Reduzierung von potentiell schädlichen Einflussfaktoren auf die Gewässer, durch die Überwachung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen


Auszug aus dem Wasserhaushaltsgesetz:

„Zweck dieses Gesetzes ist es, durch eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung die Gewässer als Bestandteil des Naturhaushalts, als Lebensgrundlage des Menschen, als Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie als nutzbares Gut zu schützen.

Jede Person ist verpflichtet, bei Maßnahmen, mit denen Einwirkungen auf ein Gewässer verbunden sein können, die nach den Umständen erforderliche Sorgfalt anzuwenden, um

  • eine nachteilige Veränderung der Gewässereigenschaften zu vermeiden,
  • eine mit Rücksicht auf den Wasserhaushalt gebotene sparsame Verwendung des Wassers sicherzustellen,
  • die Leistungsfähigkeit des Wasserhaushalts zu erhalten und
  • eine Vergrößerung und Beschleunigung des Wasserabflusses zu vermeiden.“
     

Rechtsgrundlagen für das Handeln der Wasserbehörde sind neben dem Wasserhaushaltgesetz (WHG) insbesondere das Bremische Wassergesetz (BremWG), die Schutzgebietsverordnungen und die Anlagenverordnung in der jeweils jültigen Fassung.

Die Wasserbehörde erteilt Ihnen gern bei folgenden Themen Auskunft:

  • Erteilung von Erlaubnissen und Genehmigungen usw.
  • Überwachung der oberirdischen Gewässer
  • Überwachung des Grundwassers
  • Maßnahmen der Gefahrenabwehr bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen
  • Überwachung von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

Außerdem werden von der Wasserbehörde verschiedene Projekte durchgeführt bzw. betreut, die aus Mitteln der Abwasserabgabe und der Grundwasserentnahmegebühr finanziert werden.

Förderprogramm "Ökologische Regenwasserbewirtschaftung".

Wer eine Regenwassernutzungsanlage in Bremerhaven bauen möchte, kann vom Förderprogramm des Landes profitieren. Auch die Entsiegelung von Flächen kann finanziell unterstützt werden. Der Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr stellt dafür bis zu 12.000 Euro als maximalen Zuschuss zur Verfügung. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie hier: http://bremer-umwelt-beratung.de/foerderprogramme.html