Schulleiter

Instrumente: Blechblasinstrumente

Orchester: Blasorchester Bremerhaven, Jugendblasorchester

Im Alter von 6 Jahren begann seine musikalische Ausbildung an der Jugendmusikschule Bremerhaven im Fach Akkordeon. Später kamen noch die Fächer Trompete und Klavier hinzu. Auf Grund seiner Leistungen u. a. auch beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ wurde er mit 16 Jahren mit einem Lehrauftrag an der Jugendmusikschule Bremerhaven betraut und war somit jüngstes Mitglied des Lehrkörpers.

Noch während seines Musikstudiums in den Fächern Trompete und Klavier bei Prof. Otto Sauter an der Hochschule für Kunst und Musik in Bremen bekam er eine hauptamtliche Stelle an der Jugendmusikschule Bremerhaven. Nach dem Diplom trat er weiterführende Studien bei international bekannten Solisten wie Bo Nilson (Malmö), Pierre Thibaud (Paris), Timofei Dokshitser (Moskau), Konradin Groth (Berlin) u.a. an.

Seit 1989 leitet er auch das traditionsreiche Blasorchester Bremerhaven.

Neben seiner Lehrtätigkeit pflegte er eine rege solistische und kammermusikalische Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Sein erstes Bühnenengagement war als Akkordeonist das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern im Jahr 1989. Als Trompeter und Akkordeonist spielte er zahlreiche Produktionen im Stadttheater Bremerhaven und den Staatstheatern Bremen und Oldenburg (u. A. West Side Story, Hair, Ein Käfig voller Narren, Anatevka sowie diverse Sinfoniekonzerte).

2010 bis 2012 musikalischer Leiter des Norddeutschen Philharmonischen Akkordeonorchesters.

Seit 1998 leitet Andreas Brandes die Jugendmusikschule Bremerhaven.