Blasorchester Bremerhaven

    Das Blasorchester Bremerhaven (BOB) besteht aus knapp 30 aktiven Mitgliedern im Alter zwischen 12 und 40 Jahren. Es wurde 1962 vom damaligen Solotrompeter des Stadttheater Bremerhaven Peter Hansen als Jugendblasorchester Bremerhaven (JBO) gegründet. Seit 1989 leitet der Trompeter und Musikpädagoge Andreas Brandes das Orchester.

    Die Mitwirkung an Großveranstaltungen wie z.B. den Sail-Wochen, der Musikschau der Nationen und zahlreichen anderen offiziellen Anlässen der Seestadt Bremerhaven sind ebenso Programmpunkte des Orchesters wie die Teilnahme an europäischen Musikfestivals und Wettbewerben.

    Dass Musik verbindet, zeigen die vielen freundschaftlichen Beziehungen und Gegenbesuche von Musikern aus ganz Europa. Diese Kontakte konnten u. a. aufgebaut werden durch die Konzertreisen, die das Jugendblasorchester alljährlich unternimmt. So wurden beispielsweise schon Skandinavien, Österreich, die Schweiz, Ungarn und Polen bereist. Im Jahre 1988, dem Jahr vor der Maueröffnung wurde das Orchester als erstes bundesdeutsches Blasorchester überhaupt zu den Rostocker Musikfesttagen in die damalige DDR eingeladen.

    Nach der 40 jährigen Geschichte mit vielen dabei gebliebenen Musikern, haben wir uns einen neuen Namen gegeben. Seit August 2001 heißen wir BOB. Das bedeutet natürlich auch, dass jeder, der Spaß an Blasmusik verschiedenster Richtungen hat, herzlich eingeladen ist, bei uns mitzuspielen. Das BOB beherrscht ein vielfältiges Repertoire, welches Musicals, Swing, Märsche und sinfonische Dichtung umfasst.

    Leiter: Herr Brandes

    Formulare

    Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben