Anzeige einer Geburt

Sie haben ein Kind bekommen und benötigen eine Geburtsurkunde.

Für die Beurkundung der Geburt eines Kindes ist das Standesamt zuständig, in dessen Bezirk das Kind geboren ist. Wird Ihr Kind in Bremerhaven geboren, ist das Standesamt Bremerhaven, unabhängig vom Wohnort der Eltern, für die Beurkundung zuständig.

Anzeige von Geburten:

Die Geburt des Kindes wird dem Standesamt innerhalb einer Woche nach der Geburt angezeigt. Wenn Ihr Kind im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide geboren wurde, erfolgt die Anzeige der Geburt durch das Krankenhaus. Wir bitten Sie, nach der Geburt im Standesamt, außerhalb der Öffnungszeiten, anzurufen und nachzufragen ob die Geburtsanzeige bereits vorliegt. Bei Hausgeburten ist die Anzeige mündlich beim Standesamt zu erstatten.

Voraussetzungen

Welche Unterlagen werden zur Beurkundung der Geburt des Kindes benötigt?

• Wenn die Eltern miteinander verheiratet sind

benötigen wir die beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch (bei Eheschließungen vor dem 01.01.2009) oder die Eheurkunde zusammen mit den Geburtsurkunden (wenn Sie in Bremerhaven geboren sind und/oder geheiratet haben, benötigen wir die Geburtsurkunden bzw. das Familienbuch/die Eheurkunde nicht).

Wenn Sie im Ausland geboren sind oder geheiratet haben, fragen Sie bitte telefonisch bei uns nach, welche Urkunden zur Geburtsbeurkundung benötigt werden.

• Wenn die Eltern nicht miteinander verheiratet sind

benötigen wir Ihre Geburtsurkunden (wenn Sie in Bremerhaven geboren sind, benötigen wir die Geburtsurkunden nicht).

Wenn Sie im Ausland geboren sind fragen Sie bitte telefonisch bei uns an, welche Urkunden zur Geburtsbeurkundung benötigt werden.

 

Wenn Sie möchten, können Sie schon vor der Geburt die Vaterschaftsanerkennung im Jugendamt oder im Standesamt aufnehmen lassen. Die gemeinsame Sorge können Sie nur im Jugendamt erklären.

Wenn die Mutter des Kindes noch verheiratet ist, der Ehemann aber nicht der Vater des Kindes ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Lassen Sie sich bitte beim Standesamt über den Ablauf der Beurkundung informieren.

Im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide wird Ihnen ein Vordruck zur Namensführung des Kindes ausgehändigt. Dieser ist unterschrieben (bei gemeinsam sorgeberechtigten Paaren von beiden Elternteilen unterschrieben) zur Geburtsbeurkundung mitzubringen. Den Vordruck finden Sie auch unter dem Bereich Formulare.

Alle Urkunden, Unterlagen und Personaldokumente müssen im Original im Standesamt vorgelegt werden. Erforderlich sind auch die Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses bzw. des Nationalpasses und ggf. des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) der Eltern.

Die Übersetzung ausländischer Urkunden muss durch einen vereidigten Übersetzer/eine vereidigte Übersetzerin erfolgen und zusammen mit der Urkunde im Original vorgelegt werden.

Hinweis: Vielfach sind ausländische Urkunden mit einer Überbeglaubigung (z.B. Apostille) zu versehen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig vor dem Geburtstermin beim Standesamt, ob dies in Ihrem Fall erforderlich ist.

Die Aufzählung ist nicht abschließend. Weitere Unterlagen können im Einzelfall erforderlich sein.

Die Unterlagen für die Geburtsbeurkundung werden im Standesamt zu den Öffnungszeiten in Empfang genommen.

Nach der Beurkundung erhalten Sie drei gebührenfreie Geburtsurkunden (zur Beantragung von Kindergeld, zur Beantragung von Elterngeld und für Mutterschaftshilfe bei der Krankenkasse).

Gerne stellen wir Ihnen auch eine Geburtsurkunde für Ihre Unterlagen aus. Die Urkunde kostet 11€, jede weitere, identische Urkunde, die gleichzeitig ausgestellt wird, 6€.

Was muss ich noch wissen?

Bitte bringen Sie - sofern erforderlich - bei Ihrem Besuch im Standesamt einen Dolmetscher oder eine Dolmetscherin mit, um Verständigungsprobleme bei der Entgegennahme Ihrer Anliegen zu vermeiden.

Ab der Geburt Ihres 7. Kindes besteht die Möglichkeit der Übernahme einer Ehrenpatenschaft durch den Bundespräsidenten. Ein Merkblatt sowie den entsprechenden Antrag, der durch Sie zu stellen ist, finden Sie im Bereich Formulare.

Welche Gebühren/Kosten fallen an?

11,00 Euro Geburtsurkunde