Zielsetzung

In einer städtebaulich integrierten Lage soll ein räumlicher Kernbereich entwickelt werden, der optimale Ansiedlungs- und Wachstumsbedingungen für technolgieintensive Unternehmen aus der T.I.M.E.-Branche (Telekommunikation, Informationstechnologie, Multimedia und Entertainment) bietet. Bedeutsamstes Vorhaben und Flaggschiffprojekt des Bremerhavener URBAN II-Programms ist deshalb die Entwicklung eines Technologieparks.

Die bisher ungenutzten Gewerbebrachen im Programmgebiet bieten durch ihre attraktive Lage am Wasser die notwendigen Potenziale für dieses Flaggschiffprojekt. Dies gilt insbesondere für das Areal am Neuen Hafen, das mit seinem maritmen Flair die besten Ausgangsbedingungen für die Entwicklung des Technologieparks bietet. Der gemeinsam mit etlichen Akteuren vor Ort entwickelte Name des Flaggschiffprojekts lautet auch daher t.i.m.e.Port.

Kurzbeschreibung

Um die vorhandenen Potenziale zu nutzen und dem drängenden Handlungsbedarf Rechnung zu tragen wurde zunächst ein historisches Gebäude an der Schifferstraße als "Keimzelle" im südlichen Randbereich des Neuen Hafens angekauft und als Zentrum für junge Unternehmen hergerichetet. In einem zweiten Schritt soll ein neues Gebäude an der Ostseite des Neuen Hafens erbaut werden. Für private Investitionen, die den im Rahmen von URBAN II geförderten t.i.m.e.Port ergänzen sollen, stehen nördlich des geplanten Neubaus noch Flächen am Wasser zur Verfügung.

Zur Entwicklung und Unterstützung der Existenzgründer wurde zudem ein Technologiepark-Management eingerichtet, das eng mit dem Stadtteilmanagement und dem Activity-Center-Lehe zusammenarbeitet. Durch diese Kooperation soll die bestmögliche Vernetzung des t.i.m.e.Ports und seiner Unternehmen mit dem restlichen Programmgebiet und den dortigen Aktivitäten erreicht werden.

Zielgruppe und erwartete Auswirkungen

Die Zielgruppe besteht traditionell aus Existenzgründern und Spin-Offs aus der oben beschriebenen T.I.M.E.-Branche.

Erwartet wird eine Steigerung der Zahl der Arbeitsplätze sowie weitere Unternehmensansiedlungen im Umfeld des t.i.m.e.Ports. Außerdem werden positive Umweltauswirkungen erwartet, da der Neubauteil des Zentrums auf einer reaktivierten Brachfläche stattfindet.

Marker Icon SchattenMarker IconStadtplanausschnittStadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH

Am Alten Hafen 118
27568 Bremerhaven
Zum Stadtplan

Anschrift

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH
Geschäftsbereich I
Am Alten Hafen 118
27568 Bremerhaven

Kontakt

Olaf Stammer
 0471 2900-142
 0471 2900-144
 stammer@bis-bremerhaven.de