Fotos liegen auf einer Karte

Der Richtfunkturm, im Volksmund unpräzise als „Radarturm“ bezeichnet, zählt mit seiner Höhe von rund 106 Metern zu den herausragenden Wahrzeichen Bremerhavens. Das Stahlbetonbauwerk wurde zwischen 1962 und 1965 errichtet. Es dient der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und der dem Turm angeschlossene Revierzentrale als Richtfunkturm mit Empfangsgeräten zum Empfang der Radarbilder der Radarleitkette an Unter- und Außenweser, der Fernsteuerung fester, unbemannter Schifffahrtszeichen sowie der allgemeinen Kommunikation mit der vorbeifahrenden Schifffahrt. Eine Aussichtsplattform im zweiten Geschoß des Turmkorbs ermöglicht einen einzigartigen Überblick auf die Stadt, die Häfen, die Geeste, Unter- und Außenweser sowie auf die umliegende Landschaft.

Stadtplanausschnitt

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Wir freuen uns, Sie monatlich über Neuigkeiten, Angebote und Veranstaltungen aus der Seestadt Bremerhaven zu informieren. Sie können sich durch Angabe Ihrer E-Mail Adresse als Abonnent des Newsletters registrieren.

Unsere Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

* Pflichtfeld

Für den Newsletter anmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an
Neu laden
Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Vom Newsletter abmelden

Pflichtfeld, bitte geben Sie in diesem Eingabefeld Ihre E-Mail Addresse an