Luftaufnahme Bremerhaven Mitte

Kindertagesstätte Wichernhaus

Oft gesucht von ...

Nachbareinrichtungen

Die Einrichtung verfügt über 113 Plätze.

Seit August 2013 nutzen wir die Räume in der Neuelandstraße 71 (ehemalige Lutherschule), neben dem Magistrat, AFZ und einem Familienzentrum.
Im Erdgeschoss befindet sich die Krippe: zwei Gruppenräume, ein Differenzierungsraum, ein Schlafraum, ein Wickelraum, ein Waschraum und ein Büro.
Im ersten Obergeschoss befinden sich ein Gruppenraum, ein Differenzierungsraum, ein Mitarbeiterraum, ein Waschraum und eine Küche.
Außengelände: ein Spiel- und Bewegungsgelände mit einer Sandkiste und Spielgeräten für die Krippenkinder.

Den Kindern stehen auf dem Außengelände

  • eine Schaukelanlage
  • zwei Kletterbäume
  • ein Balancierschiff
  • eine Sandkiste
  • ein Wasserspiel mit Sandkiste
  • zwei Sandspielzeugkisten
  • ein Wackel-waran 
  • eine Kletteranlage mit Rutsche und Feuerwehrstange
  • ein Hügel mit Tunnel

zur Verfügung.

In den angelegten Hochbeeten erleben die Kinder Pflanzen, Wachstum und Ernte im Laufe der Jahreszeiten.

Freie Plätze

Keine
Marker Icon Schatten Marker Icon Stadtplanausschnitt Stadtplanausschnitt

Hier finden Sie uns

Kindertagesstätte Wichernhaus

Jacobistr. 44
27576 Bremerhaven
Zum Stadtplan
  • von 06:45 Uhr bis 17:00 Uhr (montags bis donnerstags)
  • von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr (freitags)

Bring-/Abholzeiten und Regeln

Die Eltern übergeben ihr Kind einer Fachkraft und melden sich bei der Abholung ebenso wieder ab (Erziehungsberechtigten und Personen, die uns von den Erziehungsberechtigten genannt sind).

Ferienzeiten und Schließungstage in den Kitas

Die Kindertagesstätten in Bremerhaven haben innerhalb der Schulferien maximal 20 Tage zuzüglich der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. An diesen Tagen soll möglichst für die Kinder von Berufstätigen ein Notdienst angeboten werden. 

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig in Ihrem Kindergarten über die Schließungstage, um Ihren Urlaub frühzeitig planen zu können.

Falls es Ihnen in Ausnahmefällen und aus zwingenden Gründen nicht möglich sein sollte, Ihr Kind (ab 3 Jahren) selbst in den Kita-Ferien betreuen zu können, sollten Sie möglichst frühzeitig mit Ihrer Kita-Leitung sprechen, damit eine verlässliche Betreuung organisiert werden kann. Diese wird prüfen, ob in einer anderen Kita im Stadtteil die Zeit überbrückt werden kann oder eventuell der Träger der Einrichtung eine Lösung in einer anderen Kita anbieten kann. 

Mittagessen

In einer angenehmen Atmosphäre essen die Kindergarten- und Krippenkinder in den Basisräumen. Täglich werden die Mahlzeiten nach saisonialen Kriterien zusammengestellt und frisch zubereitet.

Die Krippenkinder und Kindergartenkinder essen in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Frühstück und Zwischenmahlzeit

In den Basisräumen wird ein Früstücksbuffet angeboten. Ein gleitendes Frühstück können alle Kinder in der Zeit von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr mit reichhaltiger Kost, wie z.B. Obst, Gemüse und Vollkornprodukten einnehmen. Am Einkauf und der Zubereitung werden die Kinder beteiligt.

Die Zwischenmahlzeit wird mit Beteiliung der Kinder vorbereitet und täglich um 14:30 Uhr angeboten.

Getränke

Zu allen Mahlzeiten und zwischendurch wird den Kindern Milch, Tee, Apfelsaft, Multivitaminsaft und Selter angeboten.

Anschrift

Kindertagesstätte Wichernhaus
Jacobistr. 44
27576 Bremerhaven

Kontakt

Leitung: Frau Dettmann
Ansprechperson
 0471 9555213/14
 0471 9555220
 ktw@diakonie-bhv.de

Gruppenorganisation

In der Jacobistraße 44 werden 73 Kinder betreut, davon sind 15 Ganztagsplätze, 20 ¾-Plätze, 30 Halbtagsplätze und acht Krippenplätze.
In der Neuelandstraße 71 werden 40 Kinder betreut, davon sind 20 Ganztagsplätze und 20 Krippenplätze.

Personal

  • zwölf Erzieherinnen
  • sechs Kinderpflegerinnen/sozialpädagogische Assistentinnen
  • zwei Küchenkräfte
  • eine Raumpflegerin

Diakonisches Werk Bremerhaven e.V.
Jacobistraße 44
27576 Bremerhaven
 0471 9555213/14 
 0471 9555220
 lnfo@diakonie-bhv.de
http://www.diakonie-bhv.de

Elternsprechstunden, Elternabende

  • Es findet jährlich ein Gruppenelternabend und/oder Gesamtelternabend statt.
  • Es werden diverse anlassbezogene Elternabende angeboten.
  • Nach sechs bis acht Wochen wird ein Eingewöhnungsgepräch für die Eltern der neuen Kinder angeboten.
  • Einmal im Jahr findet ein Entwicklungsgespräch statt.
  • Elterngesprächsangebote nach Bedarf.
  • Abschlußgepräch für Karenzzeitkinder und Schulkinder.

Mitwirkungs-/Mitbestimmungsmöglichkeiten

Eltern können sich wie folgt in der Kita einbringen:

  • Vorbereitung und Gestaltung von Eltern-Kind Aktivitäten
  • Hospitation
  • Unterstützung bei Projekten für die Kinder
  • Begleitung von Außerhausaktivitäten
  • Mitwirkung im Rahmen eines Sommerfestes
  • im Rahmen von Elternbefragungen
  • auf Elternabenden haben die Eltern Gelegenheit, sich aktiv in Prozesse einzubringen.
  • Die Basisgruppen wählen jeweils 2 Elternsprecher/innen, die wiederum die Möglichkeit einer Beratung in den Elternbeiratssitzungen haben. Die Elternsprecher/Innen vertreten die Interessen der Eltern. Die Elternsprecher/Innen der einzelnen Basisgruppen wählen im Elternbeirat eine/n Sprecher/In und Vertreter/In für den Zentralelternbeirat des Kirchenkreises Bremerhaven und des Zentralelternbeirates der Stadt Bremerhaven.

Elternbefragung

Einmal im Kindergartenjahr findet nach QMSK eine Elternbefragung statt, wie zum Beispiel Zufriedenheit, Öffnungszeiten, pädagogische Arbeit.

  • 07:00 Uhr bis 07:30 Uhr Sonderöffnungszeit
  • 07:30 Uhr bis 08:00 Uhr mit erweiterter Personalbesetzung
  • 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr Angebote in den Basisräumen/ Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften;
    Fördergruppen (einmal zwei Gruppen wöchentlich);
    Sport, Bewegung und Rhythmik wird in der Turnhalle der Lutherschule je nach freier Kapazität ein- bis zweimal wöchentlich für die Kinder angeboten.
  • 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr gleitende Frühstücksphase in den Basisräumen
  • 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr Bücherei (Buchabgabe montags; Buchausgabe dienstags)
  • 10:15 Uhr bis 10:45 Uhr Gespräche mit den Kindern im Kinderkreis
  • 10:45 Uhr bis 11:30 Uhr unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften und Angebote in den Basisräumen und in Projektarbeiten
  • 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr zu bestimmten Anlässen findet ein Singkreis im Mehrzwecksaal statt
  • 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr Abholphase für die Halbtagskinder
  • 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr Mittagessen für die Ganztagskinder und Teilzeitkinder
  • 12:30 Uhr bis 15:30 Uhr Freispiel nach Wahl im Gelände oder im Haus;
    individuelle Kinderbetreuung;
    Turnen;
    Fördergruppen;
    Arbeitsgemeinschaften und Projektangebote;
    Elternspielnachmittage;
    Vorbereitungszeiten und Dienstbesprechungen,
    Praktikantenbesprechungen,
    Entwicklungsgespräche mit Eltern
  • 15:45 Uhr Aufräumen der Gruppenräume
  • 16:00 Uhr Dienstende (AZV und Frühdienst)

Pädagogische Ziele, Methoden und Aktivitäten

Die Kita Wichernhaus gestaltet in regelmäßigen Abständen Andachten und Gottesdienste mit der Paulus - Michaelis-Kirchengemeinde (zum Beispiel Taufgottesdienst, Erntedankgottesdienst, Familiengottesdienst).

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Kindergartenkinder mit den Lutherschüler/innen zu gemeinsamen Projekten: In der Bücherei zu Vorleseaktionen, Gartenpflege im Schulgarten und Hochbeet der Kita, gemeinsame Theatervorstellungen mit Kita-Kindern und Schulkindern.

Einmal im Jahr findet eine Kinderfreizeit mit Übernachtung im Ev.-Luth. Freizeitheim in Drangstedt statt, sowie zu besonderen Anlässen Tagesausflüge mit allen Kindergartenkindern und Krippenkindern.

In den Sommerferien findet der Sommerkindergarten statt. Ausflüge und viele Freizeitaktivitäten werden in diesem Ferienangebot für und mit den Kindern gestaltet.

Pädagogische Schwerpunkte

Den Kindern werden Möglichkeiten eröffnet, Erfahrungen auf der jeweiligen Stufe ihrer Entwicklung zu machen. Vordergründig steht nicht das Resultat, sondern die Durchführung der Tätigkeit selbst. Die Partizipation der Kinder steht im Vordergrund.

Das bedeutet: Es finden täglich Kindergesprächskreise in den Basisgruppen statt. Die Bildungs- und Wissensförderung ist nach den Bedürfnissen der Kinder ausgerichtet. Die Fähigkeiten der Kinder werden entwicklungsgemäß in einem Portfolio dokumentiert.

Kooperation und Vernetzung

  • Kooperation mit der Lutherschule
  • Kooperation mit der Geschwister Scholl-Schule
  • Kooperations–Projekt : Schulen und Kitas in Lehe
  • Kooperation mit dem evangelischen Kirchenkreis Bremerhaven
  • Kooperation mit der Beratungsstelle des Amtes für Jugend, Familie und Frauen
  • Kooperation mit den sozialen Diensten
  • Kooperation mit dem Kontaktpolizisten Herrn Arno Labuch-Ahrens
  • Kooperation mit dem Gesundheitsamt
  • Kooperation mit der LAJB
  • Kooperation mit den Kitas freier Träger
  • Kooperation mit dem AFZ

Vernetzung im Stadtteil

  • Kooperation mit den evangelischen Kindertagesstätten des Kirchenkreises
  • Förderverein Waldkindergarten
  • Zusammenarbeit mit der Paulus - Michaeliskirchengemeinde
  • Stadtbibliothek
  • AWO-Kita Pfiffikus, im Rahmen des von der Kita jährlich ausgerichteten Fußballturniers der Kindertagesstätte

Qualitätssicherung/-management

Die evangelische Kirche und das Diakonische Werk sind darauf bedacht, die Qualität ihrer Kindertagesstätten ständig zu verbessern.

Vom Mai 2005 bis November 2006 wurde unter fachkundiger Begleitung und der Mitarbeit von pädagogischen Fachkräften das Qualitätsmanagementsystem Kindertagesstätten QMSK entwickelt.

Die verschiedenen Qualitätshandbücher finden in der täglichen Arbeit ihre Anwendung und finden auch im Bezug auf den Rahmenplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich seine Anwendung.

In dem Qualitätshandbuch sind u.a. Qualitätsstandards festgelegt, die für alle evangelischen Kindertagesstätten ihre Gültigkeit haben. Zum Erreichen einer hohen Qualität und zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung trägt u.a. das Dokumentationssystem, das Verbesserungswesen und eine regelmäßige Überprüfung bei.

Die Besonderheiten jeder einzelnen evangelischen Kindertagesstätte, wie z.B. spezielle Bedürfnisse der Kinder und Eltern, Unterschiede in der Schwerpunktsetzung, sind in den Konzeptionen der einzelnen Kindertagesstätten definiert.

Mit dem Qualitätsmanagementsystem stellen wir sicher, dass

  • die gesetzlichen und fachlichen Anforderungen,
  • die Erwartungen von Kindern und Eltern und
  • die Anforderungen an die Qualitätsentwicklung - und Sicherung erfüllt werden.
  • Kinderkirche in der Paulus-Michaelis-Kirchengemeinde
  • Senioren-Haus-Jacobi
  • Wochenmarkt Lehe
  • Einkaufsmeile Hafenstraße (Kinder kaufen für das tägliche Frühstücksangebot ein)
  • Stadtpark Lehe (Bäume durch die Jahreszeiten begleiten)
  • Spielplatz Lutherschule

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben