Archiv: Ausbau des Radwegenetzes im Stadtgebiet

Sonderprogramm "Stadt und Land" 2021



fertiggestellte Baumaßnahmen im Radwegenetz der Stadt Bremerhaven ab November 2021:

Elbestraße (Westseite) zwischen Elbinger Platz und Ludwigstraße:
Nord-Süd-Verbindung im Radwegenetz, als straßenbegleitender Radweg entlang einer Kfz-Hauptroute.
 - Die wassergebundene Befestigung wurde durch eine bituminöse Deckschicht ersetzt (10/2021).  
 - Eine LED-Beleuchtung wurde entlang des Radweges installiert (8/2022).
Hartwigstraße zwischen Virchowstraße und Schiffdorfer Chaussee:
Dieser Straßenabschnitt ist Teil der Nord-Süd-Achse (Ostseite) im Radwegenetz.
 - Die Fahrbahnbefestigung aus Naturpflastersteinen wurde durch eine bituminöse Deckschicht ersetzt. 
Poristraße (Nordseite) zwischen Stadtgrenze Schiffdorf/Bremerhaven und Carsten-Lücken-Straße:
Ost-West-Verbindung im Radwegenetz, als straßenbegleitender Radweg entlang einer Kfz-Hauptroute.
 - Die Befestigung aus Betonpflastersteinen wurde durch eine bituminöse Deckschicht ersetzt.
Brücken Am Fleeth:
 Die Brücken sind Bestandteil einer überörtlichen Verbindung im Radwegenetz.
 - Die Brückenkonstruktionen aus Holz wurde durch eine Konstruktion aus rutschfesten Kunststoffbohlen ersetzt.
Schaffung und Erweiterung von Anlagen zum Fahrradparken:
Um den Radfahrenden eine gesicherte Abstellmöglichkeit zu bieten, werden Fahrradbügel an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet aufgestellt. Im Jahr 2021 wurde das bisherige Angebot durch mehr als 100 Fahrradbügel im Bereich der Fußgängerzone und im Leher Goethequartier erweitert.
Rainer-Maria-Rilke-Weg:
Nord-Süd-Verbindung im Radwegenetz, abseits der Kfz-Hauptrouten. 
- Die vorhandene Pflasterfläche wurde durch Klinker- und Verbundpflastersteinen ersetzt.
- Die Entwässerungsanlage wurde instandgesetzt.

hier geht´s zurück zu den aktuellen und geplanten Radwegemaßnahmen.

 Web-Wegweiser zum Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI): https://www.bmvi.de/

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben