Möchten Sie Querflöte spielen lernen, haben wir hier einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Das Ursprungsgebiet der Querflöte ist Asien, wo schon im 9. Jahrhundert quergehaltene Flöten nachgewiesen wurden. Im Mittelalter baute man hölzerne Querpfeifen für die sogenannten Stadtpfeifer. Gegen Ende des Barock verdrängte die Querflöte die bis dahin noch verbreitete Blockflöte und wurde zum beliebten Solo- und Orchesterinstrument.

Der Flötist und Instrumentenbauer Theobald Böhm entwickelte die moderne Form und das chromatische Klappensystem weiter zu ihrer heutigen Erscheinungsform (Böhmflöte). Sie wird sowohl in Holz, vorwiegend jedoch aus Metall (Silber, Titan, Gold, Nickel) gefertigt.Sie gehört zu der Familie der Holzblasinstrumente.

Einsetzbar ist sie in allen Musikrichtungen der ernsten und Unterhaltungsmusik.
Da die Querflöte in verschiedenen Größen erhältlich ist, kann der Unterricht schon früh begonnen werden.
Einsteigerinstrumente sind ab 150 Euro erhältlich, können aber auch an der Jugendmusikschule ausgeliehen werden

Gerne dürfen Sie sich eine Unterrichtsstunde ansehen. Wenden Sie sich dafür bitte an unsere Geschäftsstelle.

Fachlehrerinnen: Frau Becker- Rogozia, Frau Zuk

Formulare

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben