Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Weitere Obstbäume auf der Streuobstwiese in Surheide

Zehn Obstbäume ergänzen seit kurzem die Streuobstwiese in Surheide.

Neben sechs Apfelbäumen wurden zwei Birnenbäume und je eine Kirsche und Pflaume gepflanzt. Sie bereichern die im Landschaftsschutzgebiet gelegene Streuobstwiese und ergänzen die rund 30 älteren Obstbäume. Die fachgerechte Pflanzung wurde von Auszubildenden der Fachrichtung „Werkerinnen und Werker im Garten- und Landschaftsbau“ der Beruflichen Bildung Bremerhaven GmbH ausgeführt. Stadträtin Dr. Susanne Gatti, als Umweltdezernentin, freut sich über das Engagement der angehenden Gärtnerinnen und Gärtner. „Mit der Auswahl der Bäume wollen wir einen Beitrag zum Erhalt alter Obstsorten leisten. Wir werden die Bäume in Zukunft hegen und pflegen.“

Der Magistrat Bremerhaven unterzeichnete 2010 eine Deklaration zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt und gehört seit 2011 dem Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ an.

Kontakt:
Malte Wördemann
 0471 5902528
 malte.woerdemann@magistrat.bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben