Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Thorge Friedrichs gewinnt Landespreis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

„Was tun mit der ganzen Zeit?“ fragte sich Thorge Friedrichs, Schüler der Paula-Modersohn-Schule, im Dezember 2020.

Während der Zeit des Homeschoolings saß er wie alle Schüler:innen bei eher schlechtem Wetter zu Hause fest. Die Unterrichtsaufgaben hatte der Schüler der jahrgangsübergreifenden Klasse Grün C immer sofort erledigt und suchte jetzt nach einer zusätzlichen Beschäftigung. Die fand der Schüler des ersten Lernjahres (fünftes Schuljahr) im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, den die Körber-Stiftung durchführt. Zum diesjährigen Thema „Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft.“ erarbeitete Thorge eine umfassende Zeitleiste unter dem Titel „Die Entwicklung von Sportvereinen und -arten in Bremerhaven. Wie war die Entwicklung in den Jahren 1858 -1924?“. Seine Ergebnisse stellte er in einem Bewegungsbrettspiel dar, in dessen Anleitung die Entwicklung der Sportvereine und Sportarten in Bremerhaven detailliert chronologisch erklärt wird.

Nach der Einreichung der Arbeit im Februar 2021 wartete Thorge auf die Verkündung der Ergebnisse. Im Juni kam nun die lang erwartetet Mail mit den Ergebnissen: Thorge ist einer von vier Gewinner:innen des Landes Bremen. Die anderen ausgezeichneten Arbeiten wurden von Schüler:innen der 10. bzw. 12. Klasse erstellt.

Thorge jubelt vor der Kamera seines iPads als er während der Videokonferenz-Klassenstunde von dem Ergebnis erfährt. Seine Mitschüler:innen gratulieren ihm beeindruckt. Sebastian Baumann, der Thorge als Tutor begleitete, freut sich sehr für seinen Schüler: „Eine super Leistung und eine verdiente Belohnung für Thorges ausdauernde Arbeit an seinem Projekt. Er zeigte eine bemerkenswerte Selbständigkeit und stellte ein sehenswertes Ergebnis vor.“

Mit der kommenden Landespreisverleihung ist der Weg aber noch nicht zu Ende. Als Landessieger nimmt Thorge automatisch am Bundeswettbewerb teil und hat die Chance einen von 50 Bundespreisen zu gewinnen.

Das Warten bis zur Verkündung der Ergebnisse im November 2021 wird Thorge sicher nicht langweilig werden, weiß Klassenlehrerin Lea Hoffmann: „Thorge hat das Beste aus der langen Homeschooling-Zeit gemacht, indem er sich an vielen spannenden Angeboten beteiligt hat: der Geschichtswettbewerb, die Teilnahme an Kursangeboten der ‚Digitalen Drehtür‘ und die Teilnahme an Mathe-Wettbewerben."

Bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse des Bundeswettbewerbs erlaubt sich Thorge vom Gewinn eines der ersten fünf Bundespreise zu träumen. Diese werden persönlich vom Bundespräsidenten in Berlin verliehen. Inzwischen geht die Schule langsam wieder etwas gewohnter los, das Wetter wird besser und Thorge stellt sich erst einmal eine andere Frage: „Was tun mit dem ganzen Preisgeld?“

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben