Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Taxitarif wird angehoben - Magistrat beschließt Anpassung der Tarifverordnung

Die Preise für Fahrten mit dem Taxi in Bremerhaven werden angehoben. Das hat der Magistrat in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Hintergrund ist ein entsprechender Antrag der Fachvereinigung Personenverkehr Bremerhaven e.V. zur Erhöhung der Beförderungsentgelte im Taxenverkehr.

Demnach wird der Mindestfahrpreis von derzeit 2,50 Euro auf dann 3,00 Euro angehoben. In diesem Mindestfahrpreis ist eine Fahrtstrecke von 52,6 Metern oder eine Wartezeit von 14,4 Sekunden enthalten. Der Fahrpreis für eine Fahrtstrecke bis fünf Kilometer erhöht sich von aktuell 1,60 Euro je Kilometer auf 1,90 Euro und für eine Fahrtstrecke zwischen fünf und zehn Kilometern von 1,50 Euro auf 1,80 Euro. Außerdem wird beim Fahrpreis wieder ein Tarif für Strecken über zehn Kilometer eingeführt. Er beträgt 1,50 Euro je Kilometer. Das Entgelt für die Wartezeit wird von 11,25 auf 12,50 Euro für die halbe Stunde angehoben.

Durch die Anpassung gibt es eine durchschnittliche Erhöhung der Beförderungsentgelte von 20 Prozent auf den Strecken bis zehn Kilometer. Bei Fahrtstrecken über zehn Kilometer erhöht sich der Tarif nicht. Gründe für die Anpassung der Tarifverordnung sind unter anderem ein Anstieg der Fahrzeug- und Reparaturkosten seit der letzten Erhöhung der Entgelte im Jahr 2012 sowie Kostensteigerungen durch die Einführung des Mindestlohnes.

Abgestimmt wurde die Anpassung des Taxitarifs unter anderem mit der Industrie- und Handelskammer sowie der Gewerkschaft ver.di. Der Ausschuss für öffentliche Sicherheit hatte dem Entwurf für die Änderung der Taxentarifverordnung bereits auf seiner Sitzung am 11. März zugestimmt. Die geänderte Verordnung wird im Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen verkündet und soll zum 1. Mai 2015 in Kraft treten.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben