Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Stolpersteine werden verlegt

Am 21. September 2021 werden im Stadtgebiet neue „Stolpersteine“ zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus verlegt.

Beginn der Verlegung ist um 12 Uhr in der Parkstraße 24. Stadtrat Michael Frost wird die anwesenden Pat:innen und Teilnehmer:innen begrüßen. Bis etwa 14 Uhr werden im Stadtgebiet insgesamt 16 Gedenksteine für die während der NS-Zeit verfolgten, ermordeten, deportierten oder vertriebenen Bremerhavenerinnen und Bremerhavener verlegt. Die Verlegung findet in diesem Jahr ohne den Künstler Gunter Demnig statt.

Seit 1992 erinnert der Künstler Gunter Demnig mit seinem Projekt „Stolpersteine“ an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und hält so „die Erinnerung an die Vertreibung und Vernichtung der Juden, der Zigeuner, der politisch Verfolgten, der Homosexuellen, der Zeugen Jehovas und der Euthanasieopfer im Nationalsozialismus lebendig“ (www.stolpersteine.eu). Demnig verfolgt das Ziel, die Opfer des Nationalsozialismus aus der Anonymität herauszuholen und ihnen durch diese Steine ihren Namen zurückzugeben.

Mit fast 90.000 verlegten „Stolpersteinen“ in 1.800 Kommunen in 27 Ländern (Stand Juni 2021) gilt dieses Werk als das größte dezentrale Mahnmal der Welt. Zu den Steinen sind zusätzlich noch „Stolperschwellen“ und die ersten „Remembrance Stones“ dazu gekommen; die neuen Steine erinnern an die Opfer des Franco-Regimes und wurden auf Mallorca verlegt.

In Bremerhaven beginnt die Reise in diesem Jahr in der Parkstraße 24. Hier wohnten Siegfried Meyer und seine Frau Lucie. Die Geschichte von Siegfried Meyer wurde durch die Geschichtswerkstatt Lehe aufgearbeitet, die auch die Patenschaft für den „Stolperstein“ übernimmt. Für Lucie Meyer wird Horst Jungclaus Pate sein.

Weiter geht es dann um ca. 12.20 Uhr an der Herz-Jesu-Kirche in der Eupener Straße 60. Hier wohnte und arbeitete Pfarrer Bernhard Goerge, der zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus gehörte. Die Patenschaft übernimmt Dieter Riebschläger.

Weitere Steine werden in Geestemünde verlegt:

ca. 12.40 Uhr, Friedrich-Ebert-Straße 1, 1a für

Salomon Bachenheimer Pate: Ulrich Manhart
Fanny Bachenheimer Patin: Dr. Barbara Schieferstein

ca. 13 Uhr, Georgstraße 42b

Alfred Seligmann Pate: Horst Jungclaus
Frieda Seligmann Paten: Uwe und Monika Stettner
Walter Seligmann Patenschaft: Ski-Club Bremerhaven

ca. 13:20 Uhr, Sachsenstraße 15

Chaim Korn Paten: Ingrid Beckmann-Michen und Karlheinz Michen
Chane Korn Patin: Christine Schnittker
Paul Josef Korn Patin: Hanna Bärthel
Jeanette Korn Patenschaft: Evangelische Jugend Bremerhaven

ca. 13:40 Uhr, Schiffdorfer Chaussee 31

Siegfried Seligmann Pate: Dr. Christian Torchalla
Alwine Seligmann Patin: Jutta Redlich
Herbert Jakob Seligmann Paten: Carsten und Svenja Kutscher

Wir möchten darauf hinweisen, dass im zeitlichen Ablauf Verschiebungen möglich sind. Sofern Besucher dem Verlauf der Veranstaltung nicht von Beginn an folgen, bitten wir, sich möglichst frühzeitig an den Stationen einzufinden und gegebenenfalls mit etwas Wartezeit zu rechnen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben