Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Personal in den Kitas wird aufgestockt: Betreuung von Kleinkindern gesichert

Mehr Personal für die Kindertagesstätten: Mit einer Aufstockung um 5,65 Planstellen will die Stadt in ihren Kitas die gesetzlichen Grundlagen für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren als ersten Schritt erfüllen.

Wie der Magistrat auf Vorschlag von Jugenddezernent Melf Grantz beschloss, sollen die neuen Jobs überplanmäßig geschaffen werden. Grund für den zusätzlichen Personalbedarf: Nach dem Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG) müssen die Kindergärten bis 2010 so ausgebaut werden, dass 20 Prozent der Kinder bis zu drei Jahren einen Platz erhalten. Bis 2013 sollen 35 Prozent dieser Altersgruppe versorgt sein.

Die Mehrausgaben im Haushaltsjahr 2009 von 180 000 Euro sind durch die Beiträge der Eltern von rund 36 000 Euro, vor allem jedoch durch Betriebskostenzuschüsse des Bundes von etwa 138 600 Euro weitgehend gedeckt. Die verbleibenden 5400 Euro sollen im Haushalt eingespart werden. Mit der Finanzspritze will der Bund seine Zusage erfüllen, sich ab 2009 an den zusätzlichen Kosten für den Kita-Ausbau zu beteiligen. Durch das neue Betreuungsangebot, so Stadtrat Grantz, wird es in den Kindergärten künftig insgesamt 178,72 Planstellen geben.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben