Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Neue Moderatoren für den Bereich Kinder- und Jugendbeteiligung ausgebildet

Nach gut einjähriger Fortbildung erhalten am Freitag, 22. Juni, vierzehn ausgebildete Moderatorinnen und Moderatoren ihr Zertifikat. Sie wurden zur Stärkung der Rechte der Kinder- und Jugendlichen in Anlehnung der Stadtverfassung Bremerhaven ausgebildet.

Die Stadtverordnetenversammlung will die Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen stärken und somit zur Entwicklung einer kinderfreundlichen Stadt beitragen. Hierzu bedarf es verschiedener Maßnahmen und Aktivitäten, die gemeinsam ein Netzwerk der Kinder- und Jugendbeteiligung in Bremerhaven ergeben. Maßnahmen, wie die Erweiterung der Stadtverfassung um den §15c, die jährliche Berichtspflicht über durchgeführte Beteiligungsprojekte der Ämter und Institutionen gegenüber dem Magistrat sowie die Ausbildung der Moderatorinnen und Moderatoren für den Bereich von Kinder- und Jugendbeteiligung sind einige davon.

Da in vielen Bereichen die Rechte von Kindern und Jugendlichen betroffen sind, waren auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Bereichen vertreten, wie Schule, Gartenbauamt, Seestadt Immobilien, Kindertagesstätten, Freizeittreff, Streetwork, Mutter-Kind-Einrichtung der AWO, Kirchenkreis Bremerhaven und Jugendhilfeplanung.

In Zusammenarbeit mit der Jugendausbildungsstätte Lidice-Haus in Bremen und der Kinder-Beauftragten der Stadt Bremerhaven wurde diese Qualifizierung durchgeführt und mit der Zertifikatsübergabe am Freitag, 22. Juni, abgeschlossen. Die Finanzierung erfolgte durch das Amt für Jugend, Familie und Frauen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben