Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Modellprojekt "Aktiv im Alter": Senioren bald ehrenamtlich in Schulen im Einsatz

Als Zeitzeugen für den Geschichtsunterricht oder bei der Nachhilfe in Sachen Deutsch als Fremdsprache wollen sich etliche Senioren ehrenamtlich in den Schulen einsetzen. Das war das Ergebnis eines Informationsabends an der Wilhelm-Raabe-Schule, bei dem das Sozialreferat der Stadt das Modellprogramm "Aktiv im Alter" vorstellte.

An dem Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist auch die Seestadt beteiligt. "Der ehrenamtliche Einsatz von Senioren an Schulen ist in diesem Rahmen das erste Projekt in Bremerhaven", freut sich Susanne Sell vom Sozialreferat. Beim Informationsabend waren sich alle Akteure einig: "Wir brauchen Verstärkung." So gingen die wertvollen Erfahrungen und das Wissen der Älteren nicht verloren, sondern würden an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben. Die Senioren haben sich außerdem zum Ziel gesetzt, den Jugendlichen nach Abschluss der Schule in einen Beruf zu verhelfen. Als Job-Paten stehen sie den Schulabgängern beim Bewerbungstraining und bei der Berufsfindung zur Seite.

Wer Interesse hat, ebenfalls bei "Aktiv im Alter" mitzumachen, kann mit Dierk Buscher, Wilhelm-Raabe-Schule, Tel. 3913834, oder Reinhard Rehwinkel für den Bereich der Job-Patenschaften in der Abendschule unter Tel. 590-2048 Kontakt aufnehmen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben