Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Mehr Platz für das Jobcenter Bremerhaven - fast 400 Quadratmeter zusätzliche Fläche

"Wir brauchten mehr Raum, um unsere Leistung im Stadthaus 3 hier weiter anbieten zu können", sagt Friedrich-Wilhelm Gruhl, Geschäftsführer des Jobcenters Bremerhaven. Die bisherigen Büros im Stadthaus 3 des Verwaltungszentrums mit einer Fläche von 3.100 Quadratmetern waren zu klein geworden. Durch räumliche Umorganisation innerhalb der Verwaltung, konnten von Seestadt Immobilien rund 370 Quadratmeter zusätzliche Flächen im Stadthaus 3 und den angrenzenden Nebengebäuden angeboten und damit das Jobcenter als Mieter gehalten werden.

Nach einer dreimonatigen Bauphase mit Umbaumaßnahmen in Höhe von 300.000 Euro konnten die fertig gestellten Räume jetzt durch Frank Jacobsen, Betriebsleiter Seestadt Immobilien, an Friedrich-Wilhelm Gruhl übergeben werden. In den Umbaumaßnahmen sind ein neuer, moderner und behindertengerechter Aufzug, die Schaffung eines großen Sitzungsraumes, die Ausstattung von zusätzlichen Büros für 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Archivflächen enthalten.

Das Jobcenter Bremerhaven mit derzeit 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird als gemeinsame Einrichtung von der Agentur für Arbeit und der Stadt Bremerhaven getragen und ist für rund 20.000 Menschen zuständig, die in Bremerhaven auf Leistungen der Grundsicherung angewiesen sind. Der Vermieter Seestadt Immobilien ist als Wirtschaftsbetrieb der Stadt Bremerhaven zuständig für die und den Betrieb aller städtischen und städtisch genutzten Gebäude. Die gesamte Gebäudefläche beträgt mehr als 500.000 Quadratmeter. Zudem betreut Seestadt Immobilien die städtischen und städtisch genutzten Grundstücke.

Kontakt für weitere Infos: Frank Jacobsen, Kaufmännischer Betriebsleiter der Seestadt Immobilien, Tel. 590-2873,  frank.jacobsen@seestadt-immobilien.bremerhaven.de.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben