Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Lloyd Gymnasium erzielt beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin achtbares Ergebnis

Die Volleyball Schulmannschaft des Lloyd Gymnasiums (Wettkampfklasse III) erkämpften sich im Bundesfinale einen respektablen 14. Platz.

Die acht Schülerinnen, die krankheitsbedingt auf Yara Loitz verzichten mussten, trafen in der Vorrunde auf die Ländervertretungen aus Hamburg, Brandenburg (der spätere Bundessieger) und Berlin. Die Begegnungen gegen Hamburg und Berlin waren Spiele die von den technischen Qualitäten und Fertigkeiten auf Augenhöhe stattfanden. Leider verloren die Lloyd-Schülerinnen beide Partien recht unglücklich. Gegen den späteren Bundessieger des Sportgymnasiums aus Brandenburg schlug sich das Team recht achtbar, hatte jedoch keine Chance. In den weiteren Platzierungsspielen war der nächste Gegner das Saarland. Hier überzeugten die Bremerhavenerinnen mit ihrem Kampfgeist und ihrer Einstellung. Im folgenden Platzierungsspiel um Platz 13 war Rheinland–Pfalz der Gegner. In einem ausgeglichenen Spiel, gewann das Team der Rheinländer und wurde 13.

Die positiven Rückmeldungen der anderen Teams über die guten Fertigkeiten des Lloyd–Teams bestärkten den Sportlehrer Günter Kempf darin, auch im nächsten Jahr eine Mannschaft für die Landesmeisterschaft zu melden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben