Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Lange Nacht der Kultur: Kulturbüro präsentiert spannende musikalische Reise durch die Kulturen

Mit der „Straße der Kultur(en)“ organisiert das Kulturbüro Bremerhaven eine spannende Reise zu verschiedenen Kulturen und in die Lebenswelt unterschiedlicher Menschen.

Ab 19 Uhr werden folgende lokale KünstlerInnen auf den beiden Bühnen vor dem Haupteingang des Columbus Centers auftreten:

Bulgarien: Die bulgarische Tanzgruppe Horo der deutsch-bulgarischen Gesellschaft Budilnik e.V. tanzt traditionelle bulgarische Tänze verschiedener Regionen.
Deutschland: Der Singersongwriter PAD, der deutsch-thailändische Sänger, performt seine eigenen Lieder über das pure Leben und all seine Einflüsse.
Georgien: Die georgische Musikerin Ketevan Zarnadze überzeugt mit ihrer Bühnenpräsenz und ihrem Gesang zur akustischen Gitarre.
International: Tanzschule Beer präsentiert ihre HipHop–Formationen mit heißen Moves und powrigen Rhythmen.
Syrien: Die Tanzgruppe des Vereins „Damas“- Deutsch-Syrische-Freundschaft e. V. präsentiert klassische syrische Tänze.

Ab 22 Uhr: Russland: wird das Duo Misha Kapa aus Russland mit schamanischer Elektrizität, mit Hilfe von Schellenkranz, Plastikflasche und lackierten Schuhen die Russian Akkordeon Power From Sibirien in die Fußgängerzone nach Bremerhaven bringen. Die Jungs werden das Publikum in mysteriöse, postsowjetische Dimensionen führen.

Die Bar jeder Kultur lädt ist ab 19 Uhr vor dem Columbus Center durchgehend zu Erfrischungen und Begegnungen ein.
Das Green Team des Kulturbüros flaniert, bespaßt und provoziert.

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben