Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Ladenflächenmanagement beschlossen

Der Magistrat hat heute (12.08.2020) auf Vorschlag von Oberbürgermeister Melf Grantz beschlossen, für die Innenstadt ein Ladenflächenmanagement aufzubauen, um die durch die Corona-Pandemie eingetretenen Probleme in der Innenstadt abzumildern bzw. auszugleichen.

Mit dem Ladenflächenmanagement soll die Akquise und Ansiedlung weiterer Einzelhandelsbetriebe, Dienstleistungsunternehmen und Gastronomiebetreibender in der Innenstadt gemäß einem heute ebenfalls vom Magistrat in Auftrag gegebenem integrierten Einzelhandelskonzept gezielt gesteuert und begleitet werden. Mit dem Aufbau des Ladenflächenmanagements wird die Abteilung Stadtmarketing der Erlebnis Bremerhaven GmbH beauftragt.

Mit dem Ladenflächenmanagement sollen freie Flächen mit einer speziellen Software erfasst werden. Eine aktive Eigentümeransprache, eine Plattform für die Immobilien und Konzepte zur Umwandlung von Gewerbeimmobilien in Wohnraum oder andere Nutzungsformen werden zu dem für Bremerhaven neuen Management gehören. Darüber hinaus soll die Installation eines
„Veränderungs-Managements“ für Eigentumsparteien/Gewerbetreibende, die
Nachfolgerinnen/Nachfolger oder Nachmieterinnen/Nachmieter suchen, Bestandteil des Ladenflächenmanagements sein.
Grundsätzlich ist eine enge Zusammenarbeit mit den Agierenden der örtlichen Immobilienwirtschaft sowie den Eigentumsparteien zwingend nötig. Hier sollte die städtische Ansprechpartnerin/der Ansprechpartner eine vermittelnde Rolle einnehmen, um z. B. benötigte Flächenzuschnitte und Zwischennutzungskonzepte für Leerstandsimmobilien je nach Bedarf zu ermöglichen. Darauf aufbauend können dann gezielt ansiedlungsinteressierte Einzelhändlerinnen/Einzelhändler und Investorinnen/Investoren angesprochen und akquiriert werden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben