Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Klinikum Bremerhaven: Ambulante Neurodermitisschulungen nach dem Curriculum der Arbeitsgemeinschaft Neurodermitis e.V. (AGNES)

Bis zu 15% unserer Kinder sind von einer Neurodermitis betroffen. In Abhängigkeit vom Alter können sich die entzündlichen Hautveränderungen an unterschiedlichen Körperstellen entwickeln und in einen chronischen Verlauf immer wieder auftreten. Der häufig zusammen mit den Hautveränderungen bestehende Juckreiz kann die Lebensqualität stark einschränken und zu einem hohen Leidensdruck der Kinder führen.

 

 

Warum eine spezielle Schulung bei Neurodermitis?
Es gibt viele Auslösefaktoren, die den Hautzustand verschlechtern oder den Juckreiz verstärken können. Beispiele sind Reizungen der Haut durch das Tragen von Wollpullovern, Nahrungsmittelallergien, bakterielle Hautinfektionen oder Stress im kindlichen Alltag. Im Rahmen der ärztlichen Sprechstunde können diese Themen häufig nicht ausreichend erörtert werden. Die Schulung erläutert die Hintergründe und Stadien der Neurodermitis und versucht, die individuellen Auslöser zu erkennen bzw. langfristig zu vermeiden. Erlernte Bewältigungsstrategien, z.B. Entspannungstechniken, tragen dazu bei, psychische Belastungssituationen bei Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern zu reduzieren. Auf diese Weise kann eine Besserung der Neurodermitis erreicht werden.

Was ist AGNES?
Die Arbeitsgemeinschaft Neurodermitisschulung im Kindes- und Jugendalter e.V. (AGNES) hat eine standardisierte Schulung entwickelt, die von speziell ausgebildeten Ärzten/innen, Psychologen/innen, Kinderkrankenschwestern/pflegern und Diätassistenten/innen angeboten wird.

Wie läuft eine Schulung ab?
Die Schulung besteht aus 6 Terminen (à 2 Stunden) und wird mit maximal 7 Teilnehmern angeboten. Je nach Alter der Kinder/Jugendlichen erfolgt die Schulung zusammen mit den Eltern. Geschult werden Kinder/Jugendliche (inklusive Eltern) mit gesicherter Neurodermitis bis zum (einschließlich) 18. Lebensjahr. In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen auf Antrag die Teilnahmegebühren. Die erforderlichen Antragsformulare erhalten Sie in dem Schulungszentrum der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie des Klinikums Bremerhaven Reinkenheide

Ansprechpartner
Dr. med. Michael M. Sachse
Ltd. Oberarzt
Klinik für Dermatologie, Phlebologie und Allergologie, Klinikum Bremerhaven
Tel.: 0471 299-3273

Bernd Hahner
Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde, Allergologie
Bülkenstr.28
27570 Bremerhaven
Tel.: 0471 25800

Weitere Informationen
Frau R. Franz
Sekretariat
Klinik für Dermatologie, Phlebologie und Allergologie, Klinikum Bremerhaven
Tel.: 0471 299-3700
Fax.: 0471 299-3518
 roseli.franz@klinikum-bremerhaven.de

 

 

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben