Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Kinoprogrammpreis 2016 für das Kommunale Kino Bremerhaven - Bernadette Knoller und Detlev Buck als Preispaten

Mit dem Kinoprogrammpreis der nordmedia sind 58 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen am 24. Juni ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand im Cinema-Arthouse in Osnabrück statt. Die mit insgesamt 67.000 Euro dotierten Preise wurden für die Gestaltung hervorragender Jahresfilmprogramme und besonderer Filmreihen vergeben. Das KoKi Bremerhaven hat den Preis in Folge seit mehreren Jahren bekommen.

Die Preispaten Bernadette Knoller und Detlev Buck überreichten mit Thomas Schäffer, Geschäftsführer der nordmedia, die Urkunden an die Kinobetreiber. Bernadette Knoller stellte bei der Preisverleihung ihr auf Borkum gedrehtes Spielfilmdebüt FERIEN vor, in dem Detlev Buck einen karrieregestressten Vater spielt. Der Film startet am 7. Juli bundesweit in den Kinos und wurde bereits beim Filmfestival Max Ophüls-Preis mit dem Drehbuchpreis ausgezeichnet.

„Die Kinos in Niedersachsen und Bremen sind ein wichtiger Faktor sowohl der kulturellen Landschaft als auch der Medienwirtschaft.“, erklärte Thomas Schäffer anlässlich der Preisverleihung. „Die herausragenden Leistungen in der Programmarbeit werden jedes Jahr durch nordmedia mit den Kinoprogrammpreisen gewürdigt. Die Verleihung ist dabei jedes Mal erneut ein wunderbarer Anlass und schöner Rahmen zum Austausch und gemeinsamen feiern. Es macht große Freude, dieser geballten Leidenschaft und Kompetenz der Kinomacher zu begegnen.“

Der Preis für das KoKi ist mit 750 Euro dotiert. Ziel der Auszeichnung ist die Erhaltung und Förderung der Kinokultur in Niedersachsen und Bremen. In Bremerhaven ist neben dem KoKi die Passage in der Kategorie "gewerbliches Kino" ausgezeichnet worden.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben