Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Grantz begrüßt Entscheidung des Schulschiffvereins

Oberbürgermeister Melf Grantz begrüßt die Entscheidung der Mitglieder des Schulschiffvereins Deutschland, die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven zu verlegen, außerordentlich.

“Die in dieser eindeutigen Form gar nicht zu erwartende Zustimmung der Vereinsmitglieder, dem Schiff eine neue alte Heimat zu geben, ist sehr überzeugend und freut mich sehr. Das ist eine gute Entscheidung für Bremerhaven, aber auch für das Land Bremen. Die ‚Deutschland‘ kann damit in die Stadt zurückkommen, in der sie gebaut wurde.“ Er wolle jetzt unmittelbar mit dem Vorstand des Vereins in die notwendigen Vertragsverhandlungen eintreten, in denen u. a. geregelt werden soll, welcher genaue Liegeplatz das Schiff im Neuen Hafen bekomme, wie die Ver- und Entsorgung vonstattengeht und wie das Schiff im Tourismusmarketing der Seestadt Bremerhaven integriert werden kann. „Wenn der entsprechende Vertrag geschlossen ist, kann das Schiff bereits in diesem Sommer nach Bremerhaven kommen“, hofft Grantz. „Der Ball liegt jetzt beim Verein.“ Der Oberbürgermeister appelliert an die unterlegenen Vereinsmitglieder, nun auf weitere Maßnahmen zu verzichten und das eindeutige Votum der Mitglieder zu respektieren.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben