Aktuelle Tageszeitungen im Regal

"Gedächtnis auf die Bühne - Diskriminierung damals und heute“

Am Samstag, dem 16. Juni 2018 findet ab 18 Uhr die Präsentation des Projektes "Gedächtnis auf die Bühne - Diskriminierung damals und heute" in der Aula des SZ Geschwister Scholl (GyO) statt.

Gefördert wird das Projekt im Programm EUROPEANS FOR PEACE der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ).
Insgesamt 24 Teilnehmer vom Gymnasium aus Teplice (Tschechien) und Schülerinnen und Schülern der SZ Geschwister Scholl haben gemeinsam ein Theaterstück einstudiert, das aus der Arbeit in dem Projekt und den Ergebnissen des Geschichtsprofilkurses hervorgegangen ist. Im vergangenen Jahr hat der Profilkurs Interviews mit Bremerhavener Sinti und Roma geführt und daraus eine Begleitausstellung entwickelt.
Die theatrale Gruppe hatte sich im November bei ihrem ersten Austausch in Bremerhaven kennengelernt. Im April waren die Bremerhavener in Teplice. Dort fand im Kulturhaus am 27. April eine erste Vorpremiere statt. Vom 14. Juni werden die tschechischen Schüler/innen nun erneut in Bremerhaven sein und die Premiere mit den Schüler/innen des SZ Geschwister Scholl vorbereiten. Unterstützt wurde die Arbeit von Antikomplex aus Prag und dem Bremerhavener Sinti-Verein.

Eröffnet wird die Begleitausstellung ab 18 Uhr. Das Theaterstück „Einfach Mensch! - Prostě člověk!“ beginnt um 18.30 Uhr. 

Der Eintritt ist frei.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben