Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Freies Wlan für die Havenwelten

Oberbürgermeister Melf Grantz freut sich über die Mittel in Höhe von 15.000 Euro für freies Wlan in den Havenwelten, die im Rahmen der Förderinitiative „WiFi4EU“ Bremerhaven erhält.

Zusammen mit der BEAN und technischen Dienstleistern soll mit dem Fördergeld freies WLAN in den Havenwelten eingerichtet werden. Der Antrag wurde über das Referat für Wirtschaft des Magistrats gestellt. „Für diese Punktlandung danke ich und hoffe, dass mit der Installation eines kostenlosen Hotspots die Havenwelten an Attraktivität gewinnen“, erklärt Grantz.

Ziel der Förderinitiative „WiFi4EU“ der Europäischen Kommission ist, die Anbindung an schnelles Internet durch WLAN Hotspots im öffentlichen Raum zu unterstützen. Mithilfe der Initiative sollen EU-weit in bis zu 8.000 Gemeinden, in denen keine schnelle Internetversorgung vorhanden ist, auf öffentlichen Plätzen, in Gebäuden wie z.B. Krankenhäusern, Bibliotheken und Rathäusern Hotspots installiert werden.

Die Hotspots sollen keine Insellösungen darstellen, sondern werden Teil des europaweiten WiFi4EU-Netzes – jeder Nutzer registriert sich einmalig und kann anschließend ohne weitere Anmeldung über alle lokalen WiFi4EU-Hotspots EU-weit kostenfrei surfen. „Einmal registrieren – überall surfen“ lautet das Motto des Programms.

Die Förderung in Höhe von maximal 15.000 Euro kann für Hardware- und Installationskosten der Hotspots verwendet werden. Jeder Zuwendungsempfänger kann nur einmal im gesamten Programmzeitraum einen Gutschein erhalten.

An die geförderten Hotspots werden verschiedene Anforderungen gestellt. Sie müssen zum Beispiel kostenlos, für die Nutzer leicht zugänglich, sehr schnell und sicher sein. Dabei ist technologische Neutralität zu wahren. Diskriminierungs-, Barriere- und Werbefreiheit sind ebenfalls wichtige Merkmale, die erfüllt werden müssen. Außerdem dürfen keine Weitergabe der Nutzerdaten an Dritte und keine kommerzielle Datennutzung erfolgen.

Nach Erhalt der Fördergelder sind nun 18 Monate Zeit, um den Hotspot einzurichten und in Betrieb zu nehmen. Für mindestens drei Jahre muss der Hotspot im WiFi4EU-Netzwerk für Nutzer verfügbar sein.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben