Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Endspurt für den Campus Karlsburg - Lückenschluss zwischen Stadttheater und Geeste

Begonnen hat alles mit einer Bürgerinformationsveranstaltung vor drei Jahren, als das Baudezernat den betroffenen Anliegern drei Ausbauvarianten für die Straße Karlsburg vorstellte. Nach der Fertigstellung des letzten Erweiterungsbaus der Hochschule sollte der "Schlussstein der Innenstadtplanung" (Zitat Stadtrat a. D. Volker Holm) mit dem Ausbau der Straßenfläche zwischen Theater und Deichstraße vollzogen werden. Knapp 100 Anlieger besuchten die Veranstaltung damals und sprachen sich mehrheitlich für den Umbau zu einer Fußgängerzone aus.

Als verkehrsfreie Zone mit Campuscharakter wurde die Maßnahme schließlich 2012 vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in das Förderprogramm der europäischen Union für regionale Entwicklung (EFRE) aufgenommen. EU und Kommune teilen sich somit die 1,2 Millionen Euro Ausbaukosten für das 180 Meter lange Straßenstück.

Nach achtmonatiger Bauzeit rückt die Verkehrsfreigabe nun in greifbare Nähe. Die Kanal- und Straßenbauer haben ihre Arbeiten weitestgehend abgeschlossen. Bis Ende des Jahres sind lediglich noch diverse Pflanzarbeiten zu erledigen. Die provisorische Straßenbeleuchtung wird in Kürze durch eine neue Anlage ersetzt. Eröffnet werden soll der neue Campus voraussichtlich im Oktober.

Durch den Umbau zur Fußgängerzone sind die Hochschule, die kulturellen Einrichtungen und die Gastronomie mit Ausnahme von Rettungsdiensten, Müllfahrzeuge und Lieferanten nur noch fußläufig zu erreichen. Eine weitere Ausnahme gilt für die Behindertenstellplätze in Höhe des Kunstmuseums und für die Anlieger der Häuser Theodor-Heuss-Platz 1 und 3. Gäste des Stadttheaters erreichen den Eingangsbereich ebenfalls über eine Vorfahrt am Theodor-Heuss-Platz.

Weitere Bild- und Textinformationen über unsere Baustellen im Stadtgebiet finden Sie in ausführlicher Form auf dem Stadtportal www.bremerhaven.de/baustellen

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben