Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bundespräsident Gauck eröffnet Sail 2015 in Bremerhaven - beeindruckende Schiffsparade zum Auftakt des Windjammerfestivals

Mit drei Böllerschüssen aus Salutkanonen hat Bundespräsident Joachim Gauck am heutigen Mittwoch, 12. August, die Sail 2015 in Bremerhaven eröffnet. Auf dem internationalen Windjammerfestival sind rund 260 Schiffe aus insgesamt 20 verschiedenen Nationen zu Gast. Zum größten maritimen Festival an der deutschen Nordseeküste werden bis Sonntag, 16. August, mehr als eine Million Besucher erwartet.


Als Schirmherr der Sail 2015 hat Bundespräsident Gauck extra seinen Sommerurlaub unterbrochen, um mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt an dem Windjammer-Festival teilzunehmen. Vor der eindrucksvollen Kulisse zahlreicher Segelschiffe eröffnete das Staatsoberhaupt die Sail Bremerhaven stilecht auf einem Schwimmponton direkt am Weserdeich. „Dies ist ein Treffpunkt für internationale Begegnungen, Völkerverständigung und Weltoffenheit – diese Brise, die hier auf der Sail Bremerhaven so kräftig weht, die gefällt mir. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen: Lassen Sie sich begeistern von der Geschichte und der Gegenwart der Segelschifffahrt, die wir hier auf so großartige Weise erleben“, begrüßte der Bundespräsident die Besucherinnen und Besucher zum Sail-Beginn.

Der Bremer Bürgermeister Carsten Sieling sprach von einem wunderbaren Tag für den Auftakt der Sail 2015 und wünschte den Besucherinnen und Besuchern eine unbeschwerte und schöne Zeit auf dem größten maritimen Festival an der Nordseeküste.

Der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz verwies in seiner Rede auf die lange Tradition der Sail Bremerhaven, die seit 1986 alle fünf Jahre stattfindet und in diesem Jahr zum 9. Mal gefeiert wird. Die Seestadt Bremerhaven, so Grantz, setze mit der Sail auch ein maritimes Zeichen der Völkerverständigung und der Verbundenheit über Grenzen, Nationalitäten und Kulturen hinweg.

Am Vormittag waren der Bundespräsident und seine Lebensgefährtin an Bord der „Grönland“ – dem weltweit ältesten, noch in Fahrt befindlichen Polarforschungssegelschiff – den eintreffenden Windjammern auf der Weser entgegengefahren und hatten die Schiffsparade anlässlich des Auftakts der Sail begleitet, an der mehr als 300 Schiffe teilgenommen haben.

Im Anschluss an die offizielle Eröffnung der Sail 2015 hat Bundespräsident Gauck im Hafen von Bremerhaven die Fregatte „Karlsruhe“ besucht und sich dort ins Goldene Buch der Stadt Bremerhaven eingetragen. Als Geschenk und Erinnerung an die Sail 2015 erhielt er von der Stadt Bremerhaven einen handgefertigten Kompass. Seine Lebensgefährtin, Daniela Schadt, bekam eine Dokumentation über die diesjährige Preisverleihung des bundesweit einzigartigen „Jeannette-Schocken-Preises“ als bürgerfinanziertem Preis sowie ein Buch des damit ausgezeichneten österreichischen Autoren Gerhard Roth.

Die Sail 2015 findet vom 12. August bis zum 16. August statt. Höhepunkte der Veranstaltung sind neben den zahlreichen Großsegler aus aller Welt verschiedene Open-Air-Konzerte, Heißluftballonstarts, buchbare Segelschifftörns auf der Weser, Schleppervorführungen und Seenotrettungsübungen, Lasershows sowie das Höhenfeuerwerk am Samstag, 15. August, ab 23 Uhr.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben