Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bremerhaven bekommt einen GPS-Referenzpunkt

Das Vermessungs- und Katasteramt hat in Kooperation mit bremenports den Referenzpunkt in Bremerhaven jetzt als kostenlosen Service für jedermann eingerichtet. Eine Edelstahlplatte auf einer Granitstele markiert den Punkt und zeigt die genauen Koordinaten an. Stadtbaurätin Dr. Jeanne-Marie Ehbauer und Marco Kewes, Amtsleiter Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven, werden den ersten GPS-Referenzpunkt am Mittwoch, 10. September, einweihen.

Schon heute bedienen sich immer mehr Menschen navigationsfähiger Geräte auch im Alltag. Neben der Fahrzeugnavigation werden GPS-Geräte oder Mobiltelefone zunehmend auch als Navigationshilfe zu Fuß oder auf dem Fahrrad genutzt oder zur Positionierung von Fotos und Videos sowie zur digitalen Schatzsuche, dem sogenannten Geocaching, eingesetzt. Wie punktgenau diese GPS-Empfänger tatsächlich arbeiten, können die Nutzerinnen und Nutzer nur vermuten. Um dies zu prüfen, benötigt man sogenannte Kontroll- bzw. Referenzpunkte, deren exakten Koordinaten durch eine professionelle Vermessung zuvor ermittelt wurden. Solche Festpunkte stehen bislang jedoch nur für Fachleute des Vermessungswesens zur Verfügung. Der Referenzpunkt in Bremerhaven ist als kostenloser Service für jedermann eingerichtet und befindet sich am Neuen Hafen in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum und zudem direkt am Weserradweg. So bietet sich auch für Radtouristen und Bootsanlegern ein Zwischenstopp zur Überprüfung ihrer Navigationsgeräte an.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben