Aktuelle Tageszeitungen im Regal

"Ab in die Tonne" - Infoblatt zur Müllentsorgung jetzt multinational verständlich

Das von der Quartiersmeisterin für Lehe, Brigitte Hawelka, entwickelte Faltblatt "Ab in die Tonne" wurde von den Entsorgungsbetrieben Bremerhaven (EBB) jetzt für ganz Bremerhaven weiterentwickelt. Nachdem es bisher in deutscher, bulgarischer, rumänischer, polnischer und türkischer Sprache erschien, wurde es um Englisch erweitert, und ein weiteres Faltblatt in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch, Serbisch und Albanisch erstellt.

„Neben der bisherigen übersichtlichen Farbgebung der einzelnen Abfallfraktionen versuchen die Faltblätter, durch viele bildhafte Darstellungen das Verständnis zu erleichtern“, erläutert Markus Kamps, Betriebsleiter der EBB. ID-Codes vereinfachen den schnellen Zugang über Smartphones zu Stadtkarten, auf denen die Abgabestellen für kostenlose Gelbe Säcke und die Containerstellplätze für Kleidung und Glas vermerkt sind. Auch auf den Abfallkalender und die Abfall-App der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft (BEG) kann man durch ID-Codes gelangen.

Die Faltblätter liegen beim Bürger- und Ordnungsamt, dem Umweltschutzamt, dem Sozialamt, dem Klimastadtbüro, den EBB und der BEG aus und werden zudem aktiv bei deren täglicher Arbeit eingesetzt. „ Für viele Menschen, die hier nicht aufgewachsen sind, erscheint unsere Art, häuslichen Abfall zu entsorgen, sehr kompliziert - insbesondere wenn es Ihnen niemand erklärt“, sagt Dr. Jeanne-Marie Ehbauer, Baustadträtin und Vorsitzende des Entsorgungsbetriebsausschusses. „Umso mehr freut es mich, dass es den Entsorgungsbetrieben gelungen ist, die Darstellung des Sachverhaltes weiter zu vereinfachen und sprachlich zu erweitern.“

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben