Viele Segelschiffe mit gesetzten Segeln.

"Vegesack BV2" - Segelschiff

Wurde 1895 in Bremen-Vegesack getauft und in Dienst gestellt

„Sail Bremerhaven 2015" ist auch die segelnde Flottenschau der Traditionsschiffe, die der Berufsschifffahrt entstammen. Der Segellogger „Vegesack" mit dem alten Fischerei-Kennzeichen BV 2 (Heimathafen Bremen-Vegesack) wurde am 29. April 1895 in Bremen-Vegesack getauft und in Dienst gestellt. Er war einer von fünf Heringsloggern, die die gerade gegründete Bremer Vegesacker Fischereigesellschaft in Auftrag gegeben hatte.

Bis 1921 war die „BV 2" im Heringsfang eingesetzt. Mit 14 Mann Besatzung fischte der Logger mit Stellnetzen auf dem 58. Breitengrad in der Nordsee. Eine Reise dauerte in der Regel sechs Wochen. Die „Vegesack" brachte während ihrer 26 Jahre im aktiven Fischereieinsatz 22 604 Kantjes (hölzerne Heringsfässer) nach Hause. 1921 wurde sie ausgemustert.

Mit einer Glühkopf-Kolbenmaschine von 36 PS ausgerüstet, segelte der Logger dann Fracht in Nord- und Ostsee. 1939 wurde das Schiff nach Schweden verkauft und überstand dort den Krieg. Erst 1979 wurde der Rumpf in Schweden wiederentdeckt. Als „Nostra" segelte der Logger seit 1980 und wurde für Jugendtörns eingesetzt. 1989 erwarb dann der Verein Maritime Tradition Vegesack den Segellogger und brachte ihn in seinen alten Heimathafen zurück.

Art: Segellogger
Eigner: Vegesack Logger BV 2 GmbH, Bremen
Heimathafen: Bremen
Nation: GER
Länge über alles: 35,40 m
Breite: 5,40 m
Tiefgang: 2,50 m
Segelfläche: 360 m²
Besatzung: 13

 

Alle Segelschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Segelschiffs.

Ergebnisse 1 - 16 von 91
1 von 6

Alle Motorschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Motorschiffs.

7 Ergebnisse

Alle Dampfschiffe von A-Z

Wählen Sie den Anfangsbuchstaben des Namens des Dampfschiffs.

4 Ergebnisse

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben