Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Traumschiff 19 Tage in Bremerhaven: Kreuzliner „Disney Dream“ wird an der Columbuskaje ausgerüstet

Das größte jemals in Deutschland gebaute Passagierschiff ist in Bremerhaven zu Gast: Bis zum 19. Dezember wird die „Disney Dream“ an der Columbuskaje ausgerüstet und kann von der Besuchertribüne des Columbus Cruise Centers (CCCB) bewundert werden. Der auf der Papenburger Meyer-Werft gebaute Kreuzliner wird am 9. Dezember an die Disney Cruise Line übergeben.

Die mit 340 Metern Länge, 37 Metern Breite und einer Verdrängung von rund 128.000 BRZ mächtige „Disney Dream“ ist ein wirklich außergewöhnlicher Ozeanriese. Eine 233 Meter lange Wildwasserbahn und virtuelle Bullaugen gehören zu den Besonderheiten, die das drittgrößte Passagierschiff der Welt zu bieten hat.

Mit der „Disney Dream“ wird bereits der dritte Kreuzliner am Columbusbahnhof ausgerüstet. Wie bereits zuvor bei der „Norwegian Sun“ und der „Mein Schiff“ werden hier jeder Stuhl, jedes Stück Bettwäsche und der gesamte Proviant an Bord verladen. Knapp drei Wochen Zeit verbleibt den Bremerhavener Schiffsmaklern von H. C. Röver, dafür Sorge zu tragen, dass alles an Ort und Stelle ist, wenn das Schiff am Sonntag vor Weihnachten nach Florida aufbricht. Von dort geht es dann am 26. Januar auf Jungfernfahrt in Richtung Bahamas.

4000 Gäste finden zukünftig auf dem Kreuzliner viel Platz für Freizeit- und Urlaubsaktivitäten. Dabei bleibt kaum ein Wunsch unberücksichtigt. Disney Cruise Line bietet auf dem Schiff ein speziell auf Familienbedürfnisse zugeschnittenes Kreuzfahrterlebnis.

Am 9. Dezember erfolgt in Bremerhaven im Rahmen einer Zeremonie an Bord die offizielle Übergabe des Schiffes an die Reederei. Vertreter der Disney Cruise Line (DCL) und der Meyer-Werft werden zum traditionellen Flaggenwechsel anreisen.

Was die „Disney Dream“ zu bieten hat:
Reißende Wildwasserfahrt hoch über dem Meer
Mit bis zu 25 Km/h können die Gäste zukünftig die 233 Meter lange Wildwasserbahn „Aqua Duck“ hinabrasen. Durch vier komplette Decks und weit über die Bordwand hinaus geht die Reise in dem Rutschkanal. Besonders spektakulär findet der Fahrgast sich plötzlich in einer transparenten Röhre 50 Meter über dem rauschenden Ozean wieder.

Virtueller Ausblick in Echtzeit
Sämtliche Innenkabinen verfügen über „virtuelle Bullaugen“. Hochauflösende Kameras auf der Außenseite des Schiffes bieten einen Blick auf das Meer in Echtzeit. Hin und wieder schauen mal alte Bekannte wie Nemo oder Mickey Mouse auf einen Kurzbesuch hinein.

Für jede Zielgruppe genau das Richtige
Auf den Disney-Schiffen tauchen Kinder in ihre Lieblingsgeschichten ein und werden dabei von Erzieherinnen und den beliebten Disney-Charakteren begleitet. Die „Disney Dream“ bietet fast ein gesamtes Deck mit einem speziellen Kinderbereich. Jugendliche finden in Chill-Out-Zonen ein besonderes Refugium. Modernste Unterhaltungstechnologie und ein exklusiver Club mit Außen- und Innenanlagen bieten alles, was Teenagern die Zeit raubt. Eltern dürfen sich auf dem eleganten Schiff über mondäne Lounges, Spa & Wellness, exzellente Unterhaltung und jede Menge Exklusivität für alle Sinne freuen.   Marco Butzkus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben