Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Straßenbahnproteste und Sportbegeisterung

ExtraTourPlus durch die Sonderausstellung am 22. August 2019 im Historischen Museum Bremerhaven

Am 22. August 2019 bietet das Historische Museum Bremerhaven um 15.00 Uhr eine ExtraTourPlus durch die aktuelle Sonderausstellung „Die 1980er Jahre - Krisen, Protest und Punk“ an. Nach dem Rundgang mit Historikerin Evelyn Friesen können die Teilnehmer/-innen bei Butterkuchen, Kaffee und Tee im MuseumsCafé ihre Eindrücke diskutieren und Erinnerungen austauschen.

In der Ausstellung bieten Pressefotografien sowie typische Objekte aus den Bereichen Design, Mode, Technik und Sport einen eindrucksvollen Blick auf die maritime Wirtschaft, das Stadtbild und die Infrastruktur sowie das gesellschaftliche Leben in Bremerhaven in den 1980er Jahren. Die Stadt wurde von schweren Wirtschaftskrisen erfasst. Das Werftensterben, die „Nematoden-Krise“ und der Niedergang der Hochseefischerei prägten die maritime Wirtschaft. Der Aufschwung in den Überseehäfen konnte den Verlust tausender Arbeitsplätze nicht ausgleichen.

Stadtbild und Infrastruktur blieben davon nicht unberührt. So wurde beispielsweise 1982 der Straßenbahnbetrieb in Bremerhaven eingestellt. Doch zuvor hatte es noch zahlreiche Protestaktionen gegen diesen Entschluss gegeben und wurden fast 20.000 Unterschriften gegen die Abschaffung der Straßenbahn gesammelt. Protestiert wurde auch gegen das „Waldsterben“, Atomwaffen und die Schließung des „Wally“. Begeisterung hingegen lösten Großveranstaltungen wie die „SAIL“ 1986 und ein umfangreiches Freizeitangebot mit verschiedenen Musikveranstaltungen sowie sportliche Höhenflüge der TSG und des Rollkunstläufers Michael Butzke aus.

Der Eintritt in die Sonderausstellung ist frei. Die Teilnahme an der ExtraTourPlus kostet 6 Euro (inkl. Verzehr). Um Anmeldung unter 0471/308160 wird gebeten.