Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Stadtrat Klaus Rosche hat sich verabschiedet

Im Seefischkochstudio hat sich Stadtrat Klaus Rosche, Dezernent für die Bereiche Soziales, Jugend und kommunale Arbeitsmarktpolitik, an seinem letzten Arbeitstag (31.3.17) verabschiedet. Der Senator für Wirtschaft, Häfen und Arbeit, Martin Günthner, würdigte das Engagement und die Verdienste Klaus Rosches als ehrenamtlicher und zuletzt als hauptamtlicher Stadtrat, in dessen Zuständigkeit die kommunale Arbeitsmarktpolitik fiel, für den Abbau der Arbeitslosigkeit in Bremerhaven.

Oberbürgermeister Melf Grantz hob das herausragende Engagement Rosches vor allem für den Ausbau der Kindertagesstätten hervor. Besonders wichtig sei dem früheren Betriebsratsvorsitzenden der Lloyd-Werft die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewesen. Dafür hat sich Rosche in besonderem Maße eingesetzt. Unter dem Beifall der zahlreich vertretenen Gäste aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft würdige Grantz die Leistung des Stadtrats für die Unterbringung der vielen Flüchtlinge in Bremerhaven: „Dafür mussten hier keine Turnhallen belegt werden und niemand musste Einschränkungen hinnehmen. Das ist dank Klaus Rosche für eine Großstadt vorbildlich gelöst worden!“

Rosche bedankte sich für die vielen lobenden Worte und dankte seinerseits der Verwaltung und vielen Partnerinnen und Partnern, die an dem großen Ziel mitgearbeitet haben, das Leben in Bremerhaven besser zu machen.