Aktuelle Tageszeitungen im Regal

NABU pflanzt Staudenbeet am Elbinger Platz

Mitten in Bremerhaven, auf dem Elbinger Platz, gibt es seit einigen Tagen ein neues Staudenbeet, für das der NABU Bremerhaven-Wesermünde die Patenschaft übernommen hat.

„Wir wollen hier sichtbar für alle ein Zeichen für bunte Gärten und gegen die zunehmenden trostlosen und mit Steinen jeder Art zugepflasterten Hausgärten setzen. Der quadratisch, praktische Garten ist in der heutigen Zeit des Artensterbens wirklich nicht zeitgemäß.“ sagt die 1. Vorsitzende des NABU Bremerhaven-Wesermünde, Heike Wierhake-Kattner.

„Wir stellen für dieses Staudenbeet eine ca. 40 m² Fläche im Kreuzungsbereich bereit“ so Maurice Müller, Stadtrat für Gartenbau. „Durch die Unterstützung des NABU können wir so eine weitere Fläche naturnah gestalten“ so Müller weiter. Alle Pflanzen sind mehrjährige Arten wie z.B. Akelei, Aster, Glockenblume, Sommersalbei, Thymian und Margerite, die auch sehr gut für den eigenen Garten geeignet sind. Die ehrenamtlichen NABU-Aktiven haben 186 Pflanzen gepflanzt, die das Gartenbauamt zur Verfügung gestellt hat. Die Stauden sind so ausgewählt, dass das ganze Jahr hindurch etwas blüht. So finden Insekten Nahrung auf dem Staudenbeet. „Jetzt am Anfang sehen die Pflanzen noch etwas verloren auf dem Beet aus, aber wir hoffen, dass das Beet im nächsten Frühjahr und Sommer dicht zuwachsen wird,“ ergänzt Wierhake-Kattner.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben