Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Experimente rund um das Eis am 01. Juli 2017 im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Gemeinsames Programm mit der Phänomenta für Kinder und Familien

Am 1. Juli 2017 veranstaltet das Deutsche Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte gemeinsam mit der Phänomenta Bremerhaven ein Kinder- und Familienprogramm anlässlich des 60. Jubiläums des Internationalen Geophysikalischen Jahrs.

1957 taten sich 67 Staaten zusammen, um gemeinsam und weltweit zu Themen der Polarforschung, Geophysik und Meereskunde zu forschen. Das war gerade in Zeiten, als die West- und Ostmächte sich politisch stark voneinander abgrenzten und einen Wettlauf der Systeme lieferten, etwas Besonderes. Ein Erfolg des Geophysikalischen Jahres war, dass die Zusammenarbeit der Forscher und der Austausch von Messdaten erstmals Beweise für die menschengemachte Erderwärmung lieferten. Zum 60. Jubiläum erinnert das DSM an die weltweite Forschung zum Klimawandel und lädt zusammen mit der Phänomenta Bremerhaven zu Experimenten mit Eis und Wasser ein.

Programm

12.00, 13.30, 15.00, 16.30 Uhr  - Eis-Show: Eis-Experimente mit der Phänomenta
14.30 Uhr  - Eisturm-Wettbewerb: Wer baut den höchsten Turm aus Eiswürfeln?
13.00, 16.00 Uhr  - Familienführung: Geschichte der Meeres- und Polarforschung, mit Martin Weiss (ca. 30 Minuten)

Kopfnuss-Tisch für Eltern: Wer knackt das Rätsel?

Der Miniport wird zum Polarmeer. Steuert die fernlenkbaren Schiffsmodelle vorbei an Eisschollen und Packeis

Wann: 1. Juli 2017, 12.00–17.00 Uhr

Wo: Deutsches Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven

Eintritt: Erwachsene 5,- Euro, Kinder frei