Der Schriftzug "News" ist abgebildet.

Echte Hingucker bei den Schippertagen

Urige Plattbodenschiffe zu Besuch im Alten Hafen

Vom 18. bis 20. August bietet Bremerhaven allen Sehleuten und Hobbyfotografen mit Freude an maritimen Motiven wieder schöne Erlebnisse: mit den „Schippertagen“ zu denen sich rund 15 Plattbodenschiffe aus Holland und Norddeutschland angemeldet haben. Schon die Premiere im letzten Jahr war ein Erfolg, die charaktervollen Traditionsschiffe aus Holz konnten viel Aufmerksamkeit und neue Freunde gewinnen.

Programm: Einlaufparade, historisches Handwerk, gemeinsames Kaffeetrinken
Mit einer Einlaufparade am Freitagnachmittag geht es los, am Samstag und Sonntag folgt von jeweils 13 bis 18 Uhr ein buntes Programm für die Seeleute und die Sehleute. Am Alten Hafen laden Handwerker wie Seiler, Korbflecher oder Kerzenzieher dazu ein, ihnen beim Ausüben ihrer teils historischen Arbeiten über die Schultern zu schauen. An beiden Tagen besteht zudem die Gelegenheit, beim Nautiquariat seltene maritime Schätze zu heben. Zum Abschluss kommen am Sonntag gegen 16 Uhr Skipper und Besucher beim Kaffeetrinken an der langen Bank zum Austausch über die charismatischen Plattbodenschiffe zusammen, die von ihren Besitzern liebevoll in Schuss gehalten werden. Montag um 10 Uhr laufen die Aaken, Bojer, Ewer, Galioten, Kuffen und Tjalken dann wieder gemeinsam aus.

Musikprogramm: Seemannslieder, Irish Folk und Schlager
Begleitet wird das maritime Treiben an der Kaje von einem passenden Musikprogramm, das Freitag um 16 Uhr beginnt. Lieder von Fernweh und Seefahrt-Romantik präsentierten die „Fishtown Singers“, ein ungewöhnlicher Seemannschor aus 22 Frauen und vier Männern. Um 18 Uhr folgt der „Seemannschor Debstedt“. Die fotogenen Herren in Fischerhemden und Schiffermützen peppen den Gesang mit Akkordeon, Schlagzeug, Gitarre und Saxophon auf. Um 20 Uhr steht „Espresso Coretto“ mit Schlagern und italienischer Partymusik zwei Stunden lang auf der Bühne.
Am Samstag bringen der Shantychor Dorum um 12 Uhr und der Shantychor Vegesack um 14 Uhr traditionelle Seemannslieder. „Melodien der Meere“ zelebriert um 16 Uhr der Seemanns Chor Bremerhaven, gefolgt von den Highland Paddies. Die Bremerhavener Band steht für feinsten Irish Folk Rock und spielt von 18 bis 22 Uhr. Der Sonntag wird von den Bremervörder Hafensängern um 12 Uhr musikalisch gestartet, gefolgt vom Kinderchor Spaden um 14 Uhr. Ab 16 Uhr läutet der Shantychor Wremen das Ende des Schippertage-Bühnenprogramms ein.

Noch Aussteller für Nautiquariat gesucht
Wer nicht nur schauen, sondern auch mitmachen möchte: Für das Nautiquariat am Samstag und Sonntag ab 12 Uhr gibt es noch freie Ausstellerplätze. Der Veranstalter stellt allen, die sich von maritimen Wertgut oder „Trödel“ verabschieden möchten einen hübschen, überdachten Marktstand von knapp drei Metern Länge gegen ein Standgeld von 20 Euro zur Verfügung. Interessenten melden sich unter 0171 – 5451096 bei Klaus Jochimsen an.

Plattbodenschiffe: Charismatischer Schiffstyp
Mit den Schippertagen wird ein Schiffstyp gefeiert, der bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zu den wichtigsten Verkehrs- und Transportmitteln an der deutschen und niederländischen Küste gehörte. Heute bilden die einstigen Frachtkähne mit dem flachen Kiel, dem bulligen Bug und den Seitenschwertern eine besondere Klasse von Traditionssegelschiffen. Eine Handvoll Plattbodenschiffe liegen ja immer in Bremerhaven, aber zu den Schippertagen kommen nun weitere hinzu.

Schippertage als Kooperationsveranstaltung
Diese Veranstaltung findet wie im letzten Jahr als Kooperation zwischen der Erlebnis Bremerhaven GmbH, der Schiffergilde Bremerhaven e.V. und dem Deutschen Schiffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte statt.

Erlebnis Bremerhaven GmbH
H.-H.-Meier-Str. 6
27568 Bremerhaven

Kontakt
Dörte Behrmann
Pressereferentin
 0471 - 809 36 213 und  0174 3194711
 behrmann@erlebnis-bremerhaven.de


Hier kehren Sie zurück in den Pressebereich der Erlebnis Bremerhaven GmbH

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben