Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bremerhavener Werbestrategien - Slogans und Wahrzeichen

Sommerausstellung im Historischen Museum Bremerhaven eröffnet

Vom 27. Juni bis zum 31. Oktober 2021 zeigt das Historische Museum Bremerhaven die Sommerausstellung „Bremerhavener Werbestrategien – Slogans und Wahrzeichen“. Das Besondere daran ist, dass erstmals eine Sonderausstellung in die Dauerausstellung integriert wurde, so dass spannende Verbindungen zwischen der Stadtgeschichte und den Inhalten der Sonderausstellung entstehen.

Die Idee
Ausgangspunkt ist die Frage, wie sich Bremerhaven im Laufe der Zeit nach außen für Tourist*innen, Neubürger*innen und Firmen präsentierte. Mit welchen Wahrzeichen wurde geworben? Welche Slogans wurden entwickelt, um den Charakter der Stadt darzustellen? Und konnten sich die Bremerhavener*innen mit den unterschiedlichen Zuschreibungen wie „tätige Stadt im Nordseewind“ oder „Die neue Welt am Meer“ identifizieren?

Die Ausstellung
Die Sonderausstellung erzählt mit Dokumenten, großformatigen Fotografien und Exponaten von berühmten Besucher*innen, markanten Typen und schrägen Vögeln. Sie zeigt die Abgrenzung und Eigenständigkeit der einstigen Unterweserorte Bremerhaven, Lehe und Geestemünde ebenso wie das Bemühen um integrative Symbole und Themen des vereinten Bremerhavens. Thematisiert werden zudem Umbrüche in der Stadt, der Aufstieg und Niedergang von Wirtschaftsfeldern, da Werbung und Wirtschaftsförderung, Stadt- und Standortmarketing in Bremerhaven stets eng miteinander einhergingen.

Die Ausstellung besteht einerseits aus 15 chronologischen Stationen, an denen die Geschichte der Werbung für Bremerhaven von der Anwerbung der Arbeiter für die Anlage des ersten Hafenbeckens zu Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Stadt- und Standortmarketing der Jahre um 2010 nachgezeichnet wird. Die Besucher*innen erfahren Wissenswertes über die Bedingungen für die Ansiedlung der ersten Bewohner*innen in den im 19. Jahrhundert neu gegründeten Hafenorten Bremerhaven und Geestemünde und welche Rolle die Eisenbahn und Dampfschifffahrt für die Entwicklung des Tourismus spielten. Der chronologische Aufbau verdeutlicht, wie sich Werbung und deren Mittel und Maßnahmen im Laufe der Zeit veränderten. Während in den 1950er Jahren die Wiederaufnahme des transatlantischen Passagierverkehrs als „Brücke nach Übersee“ im Fokus stand, vollzog Bremerhaven in den 1970er Jahren als „Seestadt Bremerhaven“ einen Image-Wandel hin zu „jung, modern, weltoffen“. In den vergangenen Jahren spielt Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle sowie das Wecken von positiven Emotionen („Bremerhaven tut gut“) gegen das weit verbreitete Negativ-Image der Stadt.

Ergänzt wird der zeitliche Blick der Ausstellung durch acht Themeninseln, die einzelnen Attraktionen, Plänen, Symbolen oder Bewertungsfragen gewidmet sind. Dazu zählen die Aspekte „Klimastadt Bremerhaven“, Bremerhaven als Ausgangspunkt für den Seebäderverkehr, der geplante Ocean Park, aber auch der legendäre Hein Mück, der als symbolträchtige Figur über viele Jahrzehnte werbewirksam eingesetzt wurde und sich heute noch großer Beliebtheit erfreut.

„Die Ausstellung bietet Besucher*innen in mehrfacher Hinsicht etwas Neues: Sie thematisiert einen Aspekt der Stadtgeschichte, der bisher noch nicht betrachtet wurde. Mit den Plakaten zur Anwerbung der Arbeiter für den Hafenbau im Jahre 1827 bis zur neuesten Imagebroschüre der Stadt schlägt sie zeitlich den Bogen von der Gründung Bremerhavens 1827 bis in die Gegengenwart und sie integriert das Sonderausstellungsthema mit einer neuen Ausstellungsarchitektur in die bestehende Dauerausstellung“, so Museumsdirektor Dr. Kai Kähler.

Begleitprogramm
Das Museumskino zeigt während der Öffnungszeiten verschiedene Werbefilme Bremerhavens der letzten Jahrzehnte. Eine Mitmachstation lädt dazu ein, eigene Gedanken zu Slogans und Wahrzeichen einzubringen.

Regelmäßig bietet das Museumsteam öffentliche Führungen an. Der erste Termin findet am Donnerstag, 1. Juli 2021 um 15.30 Uhr statt. Für Kinder führt das Museumsteam während der Sommerferien ein Mitmachprogramm durch.

Die Teilnehmer*innenzahl ist jeweils begrenzt, eine vorherige Anmeldung unter  anmeldung@historisches-museum-bremerhaven.de oder 0471/308160 ist erforderlich.

Die Sonderausstellung im Überblick

"Bremerhavener Werbestrategien - Slogans und Wahrzeichen“
Laufzeit: 27. Juni bis 31. Oktober 2021
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10-17 Uhr
Der Eintritt ist frei.