Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Auf Reisen mit Paul Ernst Wilke - Am 25.02. im Historischen Museum

ExtraTour durch die Galerieausstellung

Am Sonntag, den 25. Februar 2018, lädt das Historische Museum Bremerhaven um 15 Uhr zu einer weiteren ExtraTour durch die aktuelle GalerieAusstellung „Paul Ernst Wilke - Landschaftsbilder aus fünf Jahrzehnten“ ein. Jutta Bastian-Werner nimmt die Ausstellungsbesucher/innen mit auf eine künstlerische Zeitreise mit dem beliebtesten Bremerhavener Maler Paul Ernst Wilke (1894-1971).

Paul Ernst Wilke hatte eine enge Beziehung zu seiner Heimatstadt Bremerhaven. Hierher kehrte er nach dem Kunststudium 1921 zurück, um freischaffender Maler zu werden. Auch wenn er die Wohnorte anschließend oftmals wechselte, kam er immer wieder nach Bremerhaven zurück. Ab 1948 richtete er sich ein Atelier am Alten Vorhafen in Bremerhaven ein, das er bis zu seinem Tod 1971 nutzte.

Motive aus Bremerhaven hat Wilke zeitlebens künstlerisch verarbeitet. Mit seiner Staffelei und Malutensilien war er oft in den Häfen präsent, so auch beispielsweise 1969 im Yachthafen am Hauptkanal in Geestemünde. Von der Kaistraße aus hat er die Yachten, das Gebäude des Weser Yacht Clubs und das AOK-Gebäude bei strahlend blauem Himmel gemalt.

Beim Rundgang werden weitere Bremerhavener Arbeiten, aber auch Landschaftsgemälde aus Worpswede, Dänemark, Schweden, Island und von der norddeutschen Küste gezeigt.

Die Teilnahme an der ExtraTour kostet 3 Euro pro Person. Treffpunkt ist das Foyer