Einkaufspassage »Mediterraneo«, im Hintergrund das »Sail City Hotel« und das »Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost«

Radverkehrskonzept

Aktuelles:

Der Entwurf zum Radverkehrskonzept liegt seit November 2014 vor. Alle Unterlagen sind im Sitzungsdienst Bremerhaven abrufbar. Im Verlauf des Jahres 2015 wird eine abschliessende Bürgerbeteiligung zum Entwurf des Radverkehrskonzeptes durchgeführt. Diesbezüglich erfolgt eine gesonderte Information.

Bildquelle: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen; Nationaler Radverkehrsplan 2002-2012

Die bisherige Situation für den Radverkehr in Bremerhaven ist durch eine durchschnittliche Radbenutzung von rd. 10 % aller Wege gekennzeichnet. Beispiele aus anderen Städten machen deutlich, dass durch beständige Radverkehrsförderung der Anteil des Fahrradverkehres gesteigert werden kann (Emden: rd. 30 %, Kiel: rd. 21 %). Dementsprechend sind Potentiale vorhanden, die bisher noch nicht ausgeschöpft erscheinen. Das Radfahren in Bremerhaven soll deutlich attraktiver gestaltet werden (Fahrradstadt Bremerhaven).Für die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes wurde ein Gutachter beauftragt. Im Zuge der Bestandsaufnahme wurde eine umfangreiche Bürgerbeteiligung in der Zeit vom 25.11.2013 bis 20.12.2013 durchgeführt, bei der Anregungen vorgebracht werden konnten.

Bürgerforum/Bürgerbeteiligung zum Radverkehrskonzept

Am 25.11.2013 fand hierzu eine Auftaktveranstaltung in der Hochschule Bremerhaven statt.

Einladung zur Bürgerbeteiligung 2013(PDF 52,1 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Mit Unterstützung eines externen Gutachters und unter Bezugnahme auf die Ergebnisse des Runden Tisch Radverkehr (Abschlussbericht (pdf)(PDF 2,6 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon) wird ein gesamtstädtisches Radverkehrskonzept erstellt.

Das Konzept soll unter Berücksichtigung aktueller rechtlicher und planerischer Vorgaben, aufbauend auf einer Bestandsanalyse, einen umfassenden Ansatz mit allen relevanten Aspekten – von der Infrastruktur bis zum Marketing – verfolgen. Zudem soll die Konzeption Kostenschätzungen und eine Prioritätenreihung beinhalten und damit eine Grundlage für eine programmatische Etatplanung von Maßnahmen zur Radverkehrsförderung schaffen.

Radverkehrsförderung darf dabei nicht allein auf die Infrastruktur beschränkt werden, sondern muss vielmehr als System betrachtet werden (siehe untere Graphik). In besonderem Maße sind dabei nachhaltige, kostengünstige Lösungsansätze zur Förderung des Radverkehrs zu berücksichtigen.

Um der Zielsetzungen, einer deutlichen Erhöhung des Radverkehrsanteils und der Schaffung eines fahrradfreundlichen Klimas Rechnung zu tragen, sollen folgende Leitlinien verfolgt werden:

  • Beachtung der unterschiedlich(st)en Nutzungsanforderungen
  • Stärkung der Infrastruktur
  • Schaffung guter Bedingungen für attraktives, sicheres und verkehrsunfallfreies Radfahren
  • Sicherung durch finanzielle Ausstattung (u.a. Sofortmaßnahmen) bei Beachtung des bestandsorientierten Arbeitens (Haushaltskonsolidierung)
  • Verbesserung der Nah- und Alltagsmobilität
  • Stärkung des (Fahrrad-)Tourismus
  • Berücksichtigung der zahlreichen Wechselwirkungen mit anderen Verkehrsarten
  • Bewerben des Fahrrades für den Alltags- und Freizeitverkehr
  • Berücksichtigung der technischen Weiterentwicklungen (z.B. E-Bikes, Ladestationen)

Der Runde Tisch Radverkehr wird als begleitender Arbeitskreis bei den weiteren Bearbeitungsschritten des Radverkehrskonzepts eingebunden. Der Runden Tisches Radverkehr findet vier mal jährlich statt.

Runder Tisch Radverkehr in Bremerhaven

In seiner Sitzung am 26.06.2014 wurde dem Bau- und Umweltausschuss der Grobentwurf zum Radverkehrskonzept Bremerhaven anhand einer Präsentation vorgestellt. Das Gutachten soll in schriftlicher Form (u.a. mit Maßnahmen und Prioritätenliste) nach der Sommerpause 2014 vorliegen.

Präsentation AB Stadtverkehr zum Radverkehrskonzept(PDF 4,6 MB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon

Der Entwurf des Radverkehrskonzepts wurde dem Bau- und Umweltausschuss in seiner Sitzung am 27.11.2014 in einem Sachstandsbericht zur Kenntnis gegeben. Der Vorlage wurde mehrheitliche zugestimmt und die Durchführung einer abschließenden Bürgerbeteiligung beauftragt. Diese wird im Verlauf des Jahres 2015 durchgeführt werden, diesbezüglich erfolgt eine gesonderte Information. Alle Unterlagen der Vorlage für den Bau- und Umweltausschuss sind im Sitzungsdienst Bremerhaven abrufbar.


Bei Fragen wenden Sie sicher gern an:

- Herrn Rößler (Tel. 590-3226)  stefan.roessler@magistrat.bremerhaven.de
- Herrn Pieper (Tel. 590-2180)  juergen.pieper@magistrat.bremerhaven.de


Weiterführende Links:

RTR - Runder Tisch Radverkehr

ADFC
http://www.adfc-bremen.de/adfc-vor-ort/adfc-kreisverband-bremerhaven.html

Radwege
http://www.weserradweg-info.de/
http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/rad-mehr/radwege/