Einkaufspassage »Mediterraneo«, im Hintergrund das Sail City Hotel und das Klimahaus

"Wir verankern den Klimaschutz"

Im August 2017 findet erstmalig die neue Veranstaltungsreihe „Wir verankern den Klimaschutz“ statt. Der „Klimaschutzanker“ ist ein Kooperationsprojekt der beiden Landkreise Wesermarsch und Cuxhaven und der Stadt Bremerhaven. 

Ziel der Veranstaltung ist es, die Bürger und Bürgerinnen über klimafreundliches Handeln und nachhaltigen Konsum zu informieren und sie zu motivieren, selbst die Initiative zum Energiesparen zu ergreifen. Im Rahmen des Klimsachutzankers werden verschiedene Akteuere ihre Klimaschutzaktivitäten in Pagodenzelten vorstellen und Mitmachaktionen anbieten. Begleitet werden die Pagodenzelte durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Der erste Anker für den Klimaschutz wird am 12.08.2017 in der Zeit von 11:00 Uhr

bis 17:00 Uhr im Bereich vor der Großen Kirche in der Fußgängerzone in Bremerhaven geworfen und wird in den nächsten Jahren in den Landkreisen Cuxhaven und Wesermarsch stattfinden.

Die Veranstaltung wird von der Metropolregion Nordwest gefördert:

 

Beteiligung am "Moorland-Projekt"

Der Klimaschutz ist ein zentrales Handlungsfeld im Regionalforum Bremerhaven. Durch den Erwerb von Klimazertifikaten(PDF 346,7 KB)ReadSpeakerbeteiligt sich das Regionalforum an der Wiedervernässung von Mooren in der Region Nordsee-Elbe-Weser-Ems. Die Wiedervernässung ist ein überzeugender Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen und unterstützt den Arten- und Gewässerschutz in unserer Region.

Wanderausstellung Masterplan Klimaschutz

Als Beispiel für sein Engagement gegen den Klimawandel präsentierte das Regionalforum ab 11.08.2009 für 3 Monate in einer Premiere auf der Wechselausstellungsfläche neben der Cafeteria des Klimahauses insgesamt 21 Leuchtturmprojekte als Roll-ups aus dem umfangreichen Projektkatalog des Masterplan Klimaschutz. Danach wurden diese Exponate als Wanderausstellung in die Kommunen der beiden Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch weitergereicht. Ende 2010 war die Wanderausstellung abgeschlossen.

LED Lichtsignalanlagen Bremerhaven(PDF 349,7 KB)ReadSpeaker   ÖPNV 1 Bremerhaven(PDF 580,4 KB)ReadSpeaker  
Energiecontracting Langen(PDF 581,6 KB)ReadSpeaker   Energieeinsparung Nordenham(PDF 512,7 KB)ReadSpeaker  
ÖPNV 2 Bremerhaven(PDF 429,2 KB)ReadSpeaker   Energieeffizientes Büro(PDF 297,6 KB)ReadSpeaker  
Radverkehrsförderung Bremerhaven(PDF 536,9 KB)ReadSpeaker   Offshore Basis Cuxhaven(PDF 675,5 KB)ReadSpeaker  
Biokraftwerk Midlum(PDF 362,0 KB)ReadSpeaker   Kommunale Energiepartnerschaft(PDF 380,0 KB)ReadSpeaker  
Umweltscout Bremerhaven(PDF 555,7 KB)ReadSpeaker   Energiemanager IHK(PDF 563,9 KB)ReadSpeaker  
Schiffdorfer Energie- und Wasserprämie(PDF 477,6 KB)ReadSpeaker   Bürgerkraftwerk Langen(PDF 156,7 KB)ReadSpeaker
Ökostrom Bremerhaven(PDF 714,0 KB)ReadSpeaker   Klimahaus Bremerhaven 8 Grad Ost(PDF 735,3 KB)ReadSpeaker  
Solaranlagen Loxstedt(PDF 484,7 KB)ReadSpeaker   3/4 Plus Bremerhaven(PDF 432,9 KB)ReadSpeaker  
Offshore Windenergie Bremerhaven(PDF 784,3 KB)ReadSpeaker   Energieberatung Bremerhaven(PDF 354,5 KB)ReadSpeaker  

Resolution zum Masterplan Klimaschutz am 11.08.2009 unterzeichnet

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Klimahaus acht Grad Ost haben 12 Gebietskörperschaften des Regionalforums Bremerhaven (die Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch, die Städte Bremerhaven, Langen und Nordenham, die Samtgemeinden Beverstedt, Hagen und Land Wursten sowie die Gemeinden Butjadingen, Loxstedt, Nordholz und Schiffdorf) am 11.08.2009 eine Resolution(PDF 875,9 KB)ReadSpeaker zum Masterplan Klimaschutz unterzeichnet. In einem intensiven Abstimmungsprozess wurden im Masterplan Klimaschutz(PDF 317,3 KB)ReadSpeaker 205 Projekte zum Klimaschutz aus den Bereichen der Offshore- und Onshore-Technologie, Bio- und Sonnenenergie, Fernwärme und Geothermie, Sanierungskonzepten mit Energiemanagement sowie Umweltbildung an Schulen und Weiterbildungseinrichtungen erarbeitet. Diese Projekte sollen mit der Unterzeichnung konkretisiert und in einem kontinuierlichen Prozess weiterentwickelt werden

Integriertes Klimaschutzprojekt

Im Regionalforum Bremerhaven ist das Thema Energie- und Klimaschutz in der Region eines der zentralen Zukunftsthemen. Durch die Erstellung des „Integrierten Klimaschutzkonzeptes Regionalforum Bremerhaven“ wurde die Grundlage für ein systematisches Handeln im Bereich der kommunalen und regionalen Klima- und Energiepolitik gelegt.

Auf den folgenden Seiten wird die Entwicklung des strategischen Maßnahmenkonzeptes für das Regionalforum von der Auftaktveranstaltung bis zum Endbericht dokumentiert.

Mit der Unterzeichnung der „Resolution Masterplan Klimaschutz“ am 11. August 2009 wurde die Marschrichtung für die beiden Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch, die Stadt Bremerhaven sowie weitere Städte, Samtgemeinden und Gemeinden im Regionalforum Bremerhaven zum Klimaschutz festgelegt.

Die nächsten konkretisierenden Schritte wurden durch Förderanträge für ein „Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven (IKS)“ beim Bundesumweltministerium und der Metropolregion Bremen Oldenburg im Nordwesten e.V. unternommen. Die Förderung ist letztendlich an der Auslegung und Umsetzung der Fördermodalitäten gescheitert.

Deshalb hat sich die Region entschlossen, das „Integrierte Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven“ ohne Fördermittel in Angriff zu nehmen. Am 05. Juli 2012 wurde das Gutachten beauftragt. Die Abarbeitung des Gutachtens erfolgt nach den Rahmenfestlegungen für Integrierte Klimaschutzkonzepte des Bundesumweltministeriums (BMU).

Ziel des Projekts ist es, den Ausbau erneuerbarer Energieträger voranzutreiben. Damit sollen die Abhängigkeit von Energieimporten reduziert, der Ressourcenverbrauch vermindert, die Versorgungssicherheit erhöht, die technischen Innovationen gefördert und die Effizienzgewinne realisiert werden.

Mit dem „Integrierten Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven“ werden die Grundlagen für ein systematisches Handeln im Bereich der kommunalen und regionalen Klima- und Energiepolitik gelegt. Das Projekt erweist sich - besonders hinsichtlich des gesamträumlichen, ländergrenzenübergreifenden Ansatzes - im Bundesgebiet als einmalig, was dem Projekt ein Alleinstellungsmerkmal verleiht. Außerdem soll ein sichtbares Zeichen für das Zusammenwachsen der gemeinsamen Unterweserregion gesetzt werden.

Das IKS ist das seit Jahren größte Projekt des Regionalforums, mit dem es gelungen ist, die gesamte Unterweserregion mit zahlreichen Mitgliedern und Nichtmitgliedern des Regionalforums zu mobilisieren.

Der Klimaschutz - und damit das IKS - ist ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung des Regionalforum. Eine jährliche Fortschreibung der interkommunalen und regionalen Klimaschutzaktivitäten ist vorgesehen.

Bearbeitungsstatus:

11.08.2009 Unterzeichnung Resolution zum Masterplan Klimaschutz
05.07.2012   Auftragsvergabe zur Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts für das Regionalforum 
Bremerhaven
01.11.2012 Auftaktveranstaltung
Mai 2013 Vorlage Zwischenbericht zum Klimaschutzkonzept
20.11.2013 Leitbildveranstaltung
30.09.2014 Vorstellung des Endberichtes "Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven" in der Unterweserkonferenz 
19.02.2015 Gründung der AG "Klimaschutz" 

Für die Gestaltung des Covers des Endberichts wurde ein Layout-Wettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der 10. Jahrgangsstufe in den Landkreisen Wesermarsch und Cuxhaven und der Stadt Bremerhaven ausgelobt. Die Schülerinnen und Schüler erhielten die Aufgabe, den Klimaschutz unserer Region in einer Bildmarke zu visualisieren. Die Bildmarke soll zum Symbol für das Klimaschutzkonzept im Regionalforum und Bestandteil des Endbericht-Covers werden.

Der Wettbewerb wurde von der Geschäftsstelle des Reginalforum Bremerhaven und dem Landkreis Wesermarsch organisiert. Die Preise für die GewinnerInnen des Wettbewerbes wurden durch Unternehmen und Institutionen unserer Region gespendet. Die GIB Entsorgung Wesermarsch GmbH hat Preisgelder in Höhe von insgesamt 500,00 € gespendet. Sachspenden werden u. a. von der Firma bremenports, dem Klimahaus und der Nordsee-Zeitung bereitgestellt.

Das Gewinner-Logo ist Bestandteil des Titelbildes des Endberichtes "Integriertes Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven". Das Logo zeigt einen stilisierten Globus. In dessen Mitte befindet sich ein Kontinent, der aus den Landesflächen der betroffenen Region besteht.

Die Klimablätter wurden aus dem „Integrierten Klimaschutzkonzept Regionalforum Bremerhaven“ abgeleitet und geben einen Überblick über den Status der jeweiligen Gebietskörperschaft hinsichtlich der Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen. Durch die Auflistung der bisher durchgeführten Maßnahmen werden die Kompetenzfelder der jeweiligen Gemeinde im Bereich Klimaschutz dargestellt. Die Erfassung der Klimaschutzprojekte ermöglicht sowohl gegenseitige Lerneffekte als auch die Nutzung von Erfahrungspotenzialen. Die Benennung der zuständigen AnsprechpartnerInnen in den Gebietskörperschaften erleichtert den Erfahrungstransfer.