Sportbootschleuse Neuer Hafen

Informationen und Hinweise für niedergelassene Ärzte zum Coronavirus

Die folgenden Regionen sind zurzeit Risikogebiete:

  • In China: Provinz Hubei (inkl. der Stadt Wuhan) sowie die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo und Taizhou.
  • Im Iran: Provinz Ghom
  • In Italien: Provinz Lodi in der Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien.
  • In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

Das RKI hat die Falldefinition angepasst. Eine spezifische Untersuchung auf eine Erkrankung durch SARS-CoV-2 sollte nun ergänzend auch bei Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen UND Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Fall durchgeführt werden. Detaillierte Information sind verfügbar unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Falldefinition.html

Informationen zu akuten respiratorischen Erkrankungen durch SARS-CoV-2 sind auf den RKI-Internetseiten abrufbar unter: https://www.rki.de/ncov (u. a. Epidemiologie, Prävention und Bekämpfungsmaßnahmen).

Falldefinition

Bitte beachten Sie: Das Vorgehen bei Verdachtsfällen, Meldepflichten und weitere Maßnahmen sind in einem Ablaufschema(PDF 55,7 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon dargestellt.

Das RKI stellt umfangreiche Informationen zu Erkrankungen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zur Verfügung:

Hinweise zum ambulanten Management von COVID-19-Verdachtsfällen

Risikobewertung zu COVID-19

SARS-CoV-2/COVID-19 in die Differentialdiagnose einbeziehen

Coronavirus-Infektion und häusliche Quarantäne (Merkblatt für Betroffene)

COVID-19: Verdachtsabklärung und Maßnahmen - Orientierungshilfe für Ärzte

Identifikation von Personen zur weiteren diagnostischen Abklärung

Eine spezifische Untersuchung auf eine Erkrankung durch 2019-nCoV muss durchgeführt werden bei

  1. Personen mit erfülltem klinischen Bild oder unspezifischen Allgemeinsymptomen UND Kontakt mit einem bestätigten Fall mit 2019-nCoV
  2. Personen mit erfülltem klinischen Bild UND Aufenthalt in einem Risikogebiet

Diese Personen müssen mittels eines geeigneten labordiagnostischen Verfahrens abgeklärt und einer der vier Falldefinitionskategorien („Bestätigter Fall“, „Wahrscheinlicher Fall“, „Ungeklärter Fall“ oder „Ausgeschlossener Fall“) zugordnet werden.

Kategorien der Falldefinition

Bestätigter Fall

Person mit labordiagnostischem Nachweis des 2019-nCoV.

Wahrscheinlicher Fall

Person, bei der kein Nachweis von 2019-nCoV durch ein geeignetes labordiagnostisches Verfahren durchgeführt wurde, aber

  • mit erfülltem klinischen Bild

UND

  • Kontakt mit einem bestätigten Fall.

Ungeklärter Fall

Person unter weiterer diagnostischer Abklärung, bei der kein geeignetes labordiagnostisches Verfahren zum Nachweis von 2019-nCoV durchgeführt wurde und die die Kriterien eines wahrscheinlichen Falls nicht erfüllt.

Ausgeschlossener Fall

Person mit nur negativen Ergebnissen bei Einsatz eines geeigneten labordiagnostischen Verfahrens.

Offizielle Arztmeldung(PDF 269,8 KB)Logo der Creative Commons Lizenz »Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0« (CC BY-NC-ND 3.0)ReadSpeaker docReader Icon vom Hausarzt an GA.

Kontaktaufnahme für niedergelassene Ärzte und medizinische Einrichtungen zum Gesundheitsamt:

Von 8 bis 15:00 Uhr  0471 5902935; nach Dienstschluss über die Leitstelle der Feuerwehr Bremerhaven:  0471 19222

Aktuelle Lagebeschreibung

Tagesaktuelle Graphik der Johns Hopkins Universität zur Ausbreitung des Virus

Die WHO und RKI stellen Informationen und umfangreiche Dokumente zur Verfügung unter:

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Massnahmen_Verdachtsfall_Infografik_Tab.html