Personenstandsurkunde beantragen

Personenstandsurkunden:

  • Geburtsurkunden
  • Sterbeurkunden
  • Eheurkunden
  • Lebenspartnerschaftsurkunden
  • Familienbücher

Voraussetzungen

persönliche Abholung:

  • Gültigen Personalausweis bzw. Reisepass

in Vertretung:

  • ggf. Vollmacht des Berechtigen sowie den Personalausweis des Bevollmächtigten
  • Eltern brauchen für die Beantragung einer Geburtsurkunde ihrer Kinder keine Vollmacht und nicht den Ausweis der Kinder. Sie müssen sich selbst ausweisen können.

Sie können die Urkunde auch schriftlich, per E-Mail oder per Fax bestellen.

Rechtsgrundlagen

Was muss ich noch wissen?

 

Bei persönlicher Abholung sind die Gebühren in bar zu entrichten.

Die Standesämter können Urkunden (auch mehrsprachig) nur dann ausstellen, wenn das Ereignis dort beurkundet wurde. D.h.:

  • Geburtsurkunden vom Geburtenstandesamt,
  • Eheurkunden vom Standesamt, in dem die Ehe geschlossen wurde,
  • Lebenspartnerschaftsurkunde vom Standesamt, in dem die Lebenspartnerschaft begründet wurde,
  • Sterbeurkunde vom Standesamt, das den Sterbefall beurkundet hat.
    Ausnahme: Nachbeurkundungen von Auslandspersonenstandsfällen, z.B. das frühere Familienbuch auf Antrag.

Wie lange dauert die Bearbeitung?


Welche Gebühren/Kosten fallen an?

11,00 Euro pro Urkunde
6,00 Euro für jede weitere, identische Urkunde, die gleichzeitig ausgestellt wird.
Gebührenfrei für Sozialversicherung, Rentenversicherung, Versorgungsamt u.ä..