Historische Karten

Unter den historischen Karten, die das heutige Stadtgebiet Bremerhaven zeigen, sind die Blätter der Kurhannoverschen Landesaufnahme besonders hervorzuheben. Es sind die Blätter 10 Lehe und 15 Stotel, die im Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven als Nachdrucke eingesehen werden können. Andere historische Darstellungen des Stadtgebietes finden sich auf den Blättern 6 Land Wursten und 13 Bremer-Haven des Topographischen Atlas des Königreichs Hannover ... von A. Papen und auf den Kartenblättern 2 und 4 der Karte von Nordwestdeutschland von v. Lecoq. Diese sind ausschließlich über LGLN - Landesvermessung und Geobasisinformation Niedersachsenzu beziehen.

Was muss ich noch wissen?

Historische Karten aus jüngerer Zeit, die vom Vermessungs- und Katasteramt erworben werden können:

  • Die Topographische Grundkarte des Deutschen Reichs 1:5000  wurde vom Stadtvermessungsamt Wesermünde in den Jahren 1930 bis 1932 herausgeben. Die Karte zeigt im Blattschnitt und -format der heutigen ABK5 in verschiedenen Farben die Grundstücksstruktur, Topographie und Höhenlinien. Es liegt das Bezugssystem ETRS89/UTM zugrunde. Die 27 Blätter der Erstausgabe wurden als Graustufenbilder im JPG-Format mit 200dpi gescannt.

  • Die Baugrundkarte von 1948 ist im Maßstab 1:5.000 hergestellt, die Stadt ist auf 27 Blättern im Blattschnitt und -format der ABK5 dargestellt. Von jedem Kartenblatt und der Zeichenerklärung existiert ein handkoloriertes Exemplar, das beim Stadtplanungsamt aufbewahrt wird. Zum Schutz der Originale wurde das Kartenwerk 1998 vom Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven nach den Originalen mit einem Grafik-Programm neu gezeichnet und als TIF-Datei mit 150dpi Auflösung gespeichert.

    "Diese Baugrundkarte ist eine Übersicht über die Baugrundverhältnisse des Stadtgebietes, die schwerpunktmäßige Grundlage für die Planung im Ganzen, nicht die Grundlage für ein Einzelbauwerk."