Sportbootschleuse Neuer Hafen

Das Projekt stellt sich vor

ESF-Bundesprogramm 'Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier - BIWAQ' in Wulsdorf-Dreibergen

Bundesprogramm BIWAQ

Das ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ fördert Arbeitsmarktprojekte in Quartieren des Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“. Die Maßnahmen von BIWAQ sollen die Perspektiven von Bewohner*innen und lokalen Gewerbetreibenden verbessern und einen Mehrwert für diese Quartiere schaffen. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert. An der vierten Förderphase (2019 bis 2022) nehmen bundesweit 37 Kommunen teil.

Das Projekt „Die Mischung macht’s“

Das Bremerhavener BIWAQ-Projekt „Die Mischung macht’s – Leben und arbeiten in Wulsdorf-Dreibergen“ wurde bundesweit neben 36 anderen Kommunen aus rund 100 Bewerbungen ausgewählt, an der Neuauflage des BIWAQ-Programms teilzunehmen. Federführend und für die Umsetzung und Koordinierung des Gesamtprojekts verantwortlich ist hierbei das Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik des Magistrats der Stadt Bremerhaven. Unterstützt wird der Magistrat von den Teilprojektträgern und seinen Kooperationspartnern:

  • Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH (afz)
  • Förderwerk Bremerhaven GmbH
  • Jobcenter Bremerhaven

Im Quartier Wulsdorf-Dreibergen sollen in Ergänzung zu städtebaulichen Investitionen arbeitsmarktpolitische Angebote und Stabilisierungsmaßnahmen für die lokale Ökonomie sowie handlungsfeldübergreifende Aktivitäten durchgeführt werden. Unter anderem soll sich mit der „Chance Wulsdorf“ ein zentraler Ort im Quartier etablieren, der mit einem vielfältigen Angebot in den Bereichen Beratung und Vermittlung von (Langzeit-)Arbeitslosen und Unterstützung von Gewerbetreibenden sowie weiteren Angeboten wie Gesundheitsförderung als Veranstaltungsort und als Treffpunkt für sozio-kulturelle Aktivitäten fungiert. Mit Hilfe niedrigschwelliger Qualifizierungsangebote in den Bereichen Gartenbau, Mosaik und Holzbau sollen im Quartier öffentliche Frei- und Grünräume aufgewertet werden. So wirkt das Projekt zweifach: einerseits sollen arbeitslose Menschen aus dem Quartier an den ersten Arbeitsmarkt herangeführt werden und andererseits wirken die Maßnahmen sichtbar im Quartier und steigern so die Wohn- und Lebensqualität aller Bewohner*innen. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist das Thema Digitalisierung, dem durch die Verbesserung digitaler Kompetenzen und dem Aufbau einer digitalen Nachbarschaftsplattform entsprochen werden soll.

Projektgebiet

Zum Projektgebiet zählen das Soziale-Stadt-Gebiet Wulsdorf-Dreibergen sowie als Ergänzungsgebiet der Ortsteil Grünhöfe.

Zielgruppen

Zu den Zielgruppen des Projekts zählen:

  • (Langzeit-)Arbeitslose ab einem Alter von 27 Jahren
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Unternehmen der lokalen Ökonomie

Außerdem zielen übergreifende Maßnahmen auf alle Bewohner*innen im Projektgebiet ab.

Teilprojekte

Das BIWAQ-Projekt besteht aus drei Teilprojekten, die von den Projektpartnern umgesetzt werden. Das Teilprojekt 1 „Gesamtsteuerung und Projektkoordination“ wird vom Magistrat der Stadt Bremerhaven, vertreten durch das Amt für kommunale Arbeitsmarktpolitik, durchgeführt. Neben der Steuerung und Koordinierung des Projekts ist dieses Teilprojekt auch für die Öffentlichkeitsarbeit und für die Umsetzung ergänzender, projektübergreifender Maßnahmen verantwortlich.

Das Teilprojekt 2 „Chance Wulsdorf - Beschäftigung und Ökonomie“ wird von der Arbeitsförderungs-Zentrum im Lande Bremen GmbH (afz) realisiert. Hauptschwerpunkte sind die Beratung und Vermittlung von Arbeitslosen und Arbeitsuchenden sowie die Beratung und Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Arbeitsvermittlung und Schaffung von Ausbildungsplätzen. Darüber hinaus werden Angebote zum Aufbau digitaler Kompetenzen geschaffen. Im Ladenlokal „Chance Wulsdorf“ in der Lindenallee 2 befinden sich nicht nur die Büros des Teilprojekts, sondern auch ein multifunktionaler Veranstaltungsraum, in dem regelmäßig Veranstaltungen für Bewohner*innen durchgeführt werden.

Das Teilprojekt 3 „Jobwerkstatt Wulsdorf“ wird von der Förderwerk Bremerhaven GmbH verwirklicht. Die Maßnahmen der Jobwerkstatt, die sich in Holz-, Mosaik- und Grünwerkstatt aufteilt, bietet eine niedrigschwellige Qualifizierung und Tagesstrukturierung für Langzeitarbeitslose durch wohnortnahe Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Die Arbeiten werten gleichzeitig öffentliche Frei- und Grünräume auf. Außerdem werden Energiesparberatungen für einkommensarme Haushalte angeboten.